Dies ist eines von 4435 IT-Projekten, die wir erfolgreich mit unseren Kunden abgeschlossen haben.

Wobei dürfen wir Sie unterstützen?

Berücksichtigung der Abschaffung der EEG-Umlagepflicht in Meldeportal und Abrechnungssystem

Kurzbeschreibung

Im Rahmen der Abschaffung der EEG-Umlagepflicht (Erneuerbare-Energien-Gesetz) sind zahlreiche Regel-Änderungen in diversen maschinengestützte Algorithmen umzusetzen. Das Projekt umfasst die Identifikation und Spezifikation zugehöriger Modifikationen und den Ab- bzw. Umbau zugehöriger Datenbank-Funktionen, Anpassungen sowohl in der EEG2.0-Applikation als auch das EEG-Internet-Portal sowie Formulierung und Pflege entsprechender Fehlermelde- sowie Hinweis-Texte und ggf. auch der von entsprechend modifizierten Prüfergebnissen abhängigen Workflow-Steuerungen.

Ergänzung

Die EEG-Abwicklung erfolgt beim Übertragungsnetzbetreiber mit Hilfe einer Java-basierten, verteilten Anwendung mit dem Apache TomEE Application Server und Oracle als Datenbank sowie aufseiten seiner Kunden im Rahmen seines EEG-Portals mit dem Apache Tomcat Web-Server und ebenfalls Oracle als Datenbank.

Fachbeschreibung

Ein Übertragungsnetzbetreiber hat gemäß Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) unter anderem folgende Zuständigkeiten: (a) Abnahme und Vergütung der von den Verteilnetzbetreibern (VNBs) innerhalb seiner Regelzone gemäß EEG aufgenommenen Energie. (b) Erfassung der abgenommenen Energie (Menge und zeitlicher Verlauf) und der geleisteten Vergütungszahlungen. (c) Ausgleich der abgenommenen Energie und der geleisteten Vergütung zwischen den vier ÜNBs in Deutschland. (d) Vermarktung der EEG-Einspeisungen an einer Energiebörse. (e) Umlage der Kosten auf alle letztverbraucherversorgenden Elektrizitätsversorgungsunternehmen (EVUs) innerhalb seiner Regelzone.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dr. Andreas Schneider

Bereichsverantwortlicher Energie

Jetzt Kontakt aufnehmen

Datei herunterladen