7. Juni 2023

PTA-Sommerseminar 2023 im Tagungshotel Lufthansa Seeheim

Ereignisreiches Event der PTA-Gruppe vom 2. bis zum 4. Juni

Das Sommerseminar der PTA-Gruppe ist mittlerweile zur beliebten Tradition im IT-Beratungshaus mit Stammsitz in Mannheim geworden. Aus gutem Grund: Denn das Event bietet den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern reichlich Gelegenheit, sich über aktuelle Projekte, Technologien, Trends und Erfahrungen auszutauschen. Durch das abwechslungsreiche Programm blieb auch in diesem Jahr wieder viel Zeit für nette Gespräche mit den Kolleginnen und Kollegen aus allen Geschäftsstellen. Wie bereits im vergangenen Jahr traf sich das PTA-Team zum Get-Together im Tagungshotel Lufthansa Seeheim, diesmal vom 2. bis zum 4. Juni. Team-Event, Discoabend und Kulinarik waren erneut feste Größen der Veranstaltung, die den Anwesenden zusätzliche Gelegenheiten zum persönlichen Austausch und Kennenlernen boten.

„Unsere Wahl fiel auch in diesem Jahr auf das Tagungshotel Lufthansa Seeheim. Das Ambiente dort stimmt, wir fühlen uns wohl und sehen darin eine optimale Location für unser Sommerseminar“, erklärt die Geschäftsführung der PTA IT-Beratung GmbH. „Für das diesjährige Sommerseminar haben wir unsere Agenda noch aktiver ausgestaltet und erstmalig neben den bekannten Fachvorträgen auch zwei jeweils einstündige Workshops ins Leben gerufen.“

Eröffnet und begrüßt wurde das PTA-Team wie immer von der PTA-Geschäftsleitung, die alle Anwesenden auf zwei abwechslungsreiche und spannende Tage einstimmte. Den fachlichen Diskurs eröffnete Ernährungsberaterin Kirsten Brüning mit einem ganz praktischen Thema. Denn sie widmete sich in ihrem Vortrag „Brain Food – voll konzentriert am Arbeitsplatz“ der Frage, wie man sich vor Heißhunger – vor allem nach Süßem – schützen und die Konzentrationsfähigkeit trotzdem auf hohem Niveau halten kann? Die Referentin gab Tipps für eine ausgewogene Ernährung und einen Überblick über die Nährstoffe, die für Gehirn- und Nervenzellen wichtig sind.

Fit für die Digitale Rentenübersicht

Sorgenfrei und gut strukturiert in den Ruhestand gehen – auch dies ist ein Bestandteil einer jeden Erwerbsbiografie. Deshalb gab Heinz Schäfer im zweiten Themenslot einen informativen Überblick über die rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen der Digitalen Rentenübersicht. Für letztere hat der Gesetzgeber nämlich mit der Übersicht die Grundlagen für eine säulenübergreifende und transparente Renteninformation geschaffen. Im Vortrag hat Heinz Schäfer die komplexen fachlichen Hintergründe dargestellt und erklärt.

Back to the Future (oder genau umgekehrt?)

Dieser Frage gingen Julia Rybka und Matthias Weise auf den Grund. Nach deren Ansicht existieren Technologien, die ihren Höhepunkt erreichen oder gar überschreiten, während sie gleichzeitig noch ein gewisses Maß an Futurismus aufweisen. Die Energiegewinnung auf Basis der Kernspaltung ist ein solcher Fall: Die Experten verdeutlichten in ihrem Diskurs, dass der operative Betrieb in diesem Sektor zur industriellen Legacy wird, obwohl wir die zugrundeliegenden Prozesse gerade erst verstehen und erklären zu können.

Nach einer gemütlichen Mittagspause standen die Aktiv-Workshops auf dem Programm. In verschiedenen Gruppen gab es von Karten- und Brettspielen, systemischen Kurz-Coachings, Tischtennis-Duellen über die Welt der Fotografie und dem Einsatz verschiedener Objektive bis hin zum „Office-Survival-Training“ eine breitgefächerte Auswahl an Betätigungsfeldern. Nach dem jeweiligen Aktiv-Workshop ging es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach einer kleinen Verschnaufpause wieder in den inhaltlichen Diskurs.

Smart Data für die Smart City

So lautete der Titel des Fachvortrages von Viktoria Wermke und Hagen Rehr. Doch wann wird eine City zur Smart City? Was haben Sensoren damit zu tun? Wie spielen der öffentliche Bereich, Klimadaten, Verkehrszählungen, Wasserstände und Fernwärmemengen zusammen? Und wie kann ein Low Range Wide Area Network die Fäden in der Hand halten? Antworten und fachliche Ansatzpunkte, wie diese Anforderungen mit technischer Finesse zu lösen sind, erhielten die Zuhörerinnen und Zuhörer von diesen beiden PTA-Experten.

Mit Methode und Struktur zum Design Thinking

Im letzten Vortrag der Nachmittags-Session des ersten Seminartages gab Christian Blatt umfangreiche Einblicke und Tipps, wie das Arbeiten mittels Design Thinking in einem immer komplexer werdenden fachlichen Umfeld beherrschbar werden kann. Neben Erfahrungen und Routine, so die Überzeugung des Referenten, unterstützt ein methodisch fundiertes und ideenreiches Vorgehen, um souveräne Ergebnisse und die passenden Lösungsansätze liefern zu können.

Bericht der Geschäftsleitung und Open End in der Disco

Am Ende des vielfältigen und ereignisreichen ersten Tages des PTA-Sommerseminars 2023 gab das PTA-Management-Board um Matthias Wossidlo, Dr. Tim Walleyo, Dennis Haßlöcher und Peter Fischer wie immer einen ausführlichen Überblick zur wirtschaftlichen Lage der gesamten PTA-Gruppe und wie sich das Unternehmen künftig aufstellt. Das abschließende gemütliche Zusammensein begingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen eines gemeinsamen Essens. Zum Abschluss des Tages wurde in der Disco getanzt oder an der Bar bei sommerlichen Temperaturen erfrischende Cocktails genossen.

Sommerseminar Tag 2: Mit Schwung in den Themen-Workshop

Zu Beginn des zweiten Tages des PTA-Sommerseminars ging es mit Elan in den zweiten Workshop. Hier versammelten sich jene Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den gleichen fachlichen Interessen zum Austausch in einzelnen Themengruppen. Andere teilten ihr Branchen- oder Themenwissen aus der PTA-Welt und auch Wegweisendes in puncto neuer Technologien stand auf dem Tableau. Im Anschluss gab Gerhard Ahrens im letzten Themenslot des Sommerseminars 2023 einen sachkundigen Überblick über ein sehr aktuelles und auch wichtiges Thema: Er zeigte auf, wie sich Software nachhaltiger entwickeln lässt und Green Coding einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann. Er ging im Rahmen seines Vortrages darauf ein, wie nachhaltig diese Entwicklung in Bezug auf die mittel- und langfristige Wartung von Software ist, wo Stolperfallen lauern und wie sich diese identifizieren, bewerten und adressieren lassen.

Team-Event, Sekt-Empfang und abschließendes BBQ

Nach einem gemütlichen gemeinsamen Mittagessen starteten die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer ins gemeinsame Team-Event. Auf dem Programm stand in diesem Jahr ein Outdoor-Strategie-Spiel in Anlehnung an das bekannte Brettspiel „Siedler von Catan“. In kleinen Gruppen war Teamgeist, Strategie und Mut zum Risiko gefragt, um möglichst viele Aufgaben zu meistern und dafür einen Bonus zu erwirtschaften. Den Ertrag galt es im Verlaufe des Spiels wieder einzusetzen und zu investieren, um schließlich erfolgreich zu sein. Nach Beendigung des rund vierstündigen Events leitete der Sektempfang in den gemütlichen Teil des Abends über. Am Ende des zweiten Tages genossen alle das BBQ unter freiem, frühsommerlichem Himmel und hatten einen schönen gemeinsamen Abschlussabend. Und dann war es auch schon wieder soweit: Nach einem leckeren Frühstück an Tag 3 machten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf den Weg nach Hause – ganz sicher mit dem ein oder anderen Gedanken an das ereignisreiche PTA-Sommerseminar 2023.

Ähnliche Beiträge

Digitale Dokumentenverwaltung mit IDP

Laut einer Untersuchung, die wir gemeinsam mit den Marktforschern von Statista erhoben haben, nutzt nur knapp die Hälfte der befragten Unternehmen digitale Lösungen, um ihre Dokumente intelligent zu verwalten. Das Potenzial für Effizienzsteigerungen in diesem Bereich ist enorm.

Mehr erfahren

Jetzt Kontakt aufnehmen

Zum Umgang mit den hier erhobenen Daten informieren wir in unserer Datenschutzerklärung.

Datei herunterladen

Zum Umgang mit den hier erhobenen Daten informieren wir in unserer Datenschutzerklärung.