21. November 2023

International tätiger Handelskonzern automatisiert Lagerstandorte und harmonisiert Prozessabläufe

Jetzt Whitepaper downloaden und wertvolle Handlungsempfehlungen sichern

Mit unseren breitgefächerten IT-Kompetenzen und einem tiefen Branchen-Know-how beraten und begleiten wir Logistiker wie auch Handelsunternehmen auf dem Weg ihrer digitalen Transformation. Dabei unterstützen wir diese von der Konzeption einer professionellen Prozessgestaltung bis hin zu zeitgemäßen Lösungen für das Transportmanagement, bei der Implementierung digitaler Lagerprozesse sowie der automatisierten Abwicklung von Speditionsaufträgen oder Datenflüssen. Gemeinsam mit einem international tätigen Handelskonzern haben unsere IT-Experten nun dessen Lagerstandorte automatisiert und die damit verbundenen Abläufe verschlankt und harmonisiert. Dieses komplexe Vorhaben darf getrost als Leuchtturmprojekt im Bereich Handelslogistik beachtet werden.

Vielschichtiges und komplexes IT-Projekt

Im Rahmen des Gesamtprojektes, welches wir Ihnen ausführlich in unserem Whitepaper dokumentiert haben, baut ein namhafter Kunde aus der Handelsbranche mehrere neue Lagerstandorte auf und nimmt diese in Betrieb. Ein vorrangiges Ziel des Handelskonzerns ist es dabei, einen möglichst hohen Automatisierungsgrad seiner einzelnen Lagerstandorte zu realisieren. Eine zentrale Herausforderung für die Projektverantwortlichen war es, aufgrund der unterschiedlichen Eigenschaften verschiedener Sortimente differenzierte Automatisierungsmöglichkeiten zu berücksichtigen. Dafür sollten vorhandene Prozesse und IT-Lösungen des Handelskonzerns angepasst und erweitert werden, um so eine zentrale Lösung für die Anbindung der verschiedenen Intralogistiklösungen an den einzelnen Standorten bereitzustellen. Bereits vorhandene Lager sollen sukzessive automatisiert und mittels der neuen Prozess- und IT-Landschaft modernisiert werden. Darüber hinaus soll die Inbetriebnahme an den Lagerstandorten planbar, reibungslos und in einem ambitionierten Zeitfenster erfolgen.

Das Projektteam hat zahlreiche Erfolgsfaktoren identifiziert und umgesetzt

Damit diese Herausforderungen im Gesamtprojekt erfolgreich abgeschlossen werden konnten, hat das Projektteam einige Meilensteine im Projekt ausgemacht. Diese Erfolgsfaktoren waren schließlich ausschlaggebend dafür, dass die Projektziele des Handelskonzern auch erreicht wurden. Ein wesentlicher Faktor im gesamten Projektverlauf war es, Prozesskonformität über alle verschiedenen Lagerstandorte hinweg zu erzielen. Das bedeutete nicht weniger als die Vereinheitlichung aller Prozesse rund um einen Lagerstandort und die Etablierung gleicher Prozesse für alle Lagerstandorte, um die angestrebten Skalierungseffekte voll auszunutzen. Dazu schaltete der Handelskonzern eine eigens entwickelte Middleware zwischen das jeweilige Lagerverwaltungssystem und den einzelnen, standortspezifischen Lagersteuerungssystemen, für die wiederum externe Intralogistikanbieter verantwortlich zeichnen. Diese Middleware wurde im Rahmen des Gesamtprojekts neu implementiert und stellt seither die reibungslose Kommunikation und Prozesskonformität durchgängig sicher. Darüber hinaus beschlossen alle Beteiligten bereits zum Projektstart eine ausgefeilte Teststrategie festzulegen. Dieser Aufwand hat sich voll und ganz ausgezahlt. Denn die Qualitätssicherung im Rahmen eines mehrstufigen Testmanagements war von Beginn an fest in der Projektorganisation verankert und hat die erforderliche Stabilität in das aufwendige Gesamtprojekt gebracht.

Wertbeitrag Qualitätssicherung von hoher Bedeutung

Die oberste Maxime im Gesamtprojekt lautete: „Qualitätssicherung ist zwar nicht alles, aber ohne Qualitätssicherung ist alles nichts.“ Eine fundierte Beratung in diesem Kontext ist für den Erfolg eines solch vielschichtigen und wegweisenden IT-Vorhabens unabdingbar, soll dieses in Time und Budget erfolgreich abgeschlossen werden. Die IT-Experten der PTA zeichneten deshalb nicht nur als Sparringspartner für eine kontinuierliche Beratung in Sachen Qualitätssicherung verantwortlich, sondern realisierten im Projekt darüber hinaus auch eine Reihe ganz konkreter Qualitätssicherungsmaßnahmen. Welche Lösungsansätze und Beratungsschwerpunkte en detail zum erfolgreichen Abschluss dieses Leuchtturmprojektes führten, lesen Sie in unserem ausführlichen Whitepaper:

Ähnliche Beiträge

Digitale Dokumentenverwaltung mit IDP

Laut einer Untersuchung, die wir gemeinsam mit den Marktforschern von Statista erhoben haben, nutzt nur knapp die Hälfte der befragten Unternehmen digitale Lösungen, um ihre Dokumente intelligent zu verwalten. Das Potenzial für Effizienzsteigerungen in diesem Bereich ist enorm.

Mehr erfahren

Jetzt Kontakt aufnehmen

Zum Umgang mit den hier erhobenen Daten informieren wir in unserer Datenschutzerklärung.

Datei herunterladen

Zum Umgang mit den hier erhobenen Daten informieren wir in unserer Datenschutzerklärung.