Projekt Beschreibung

BASF IT Services der BASF Gruppe

Success Story: BASF IT Services

Re-Engineering Wasserinformationssystem – Abwasserkataster

Unternehmensporträt

Die BASF ist das weltweit führende Unternehmen der chemischen Industrie. Das Portfolio umfasst Chemikalien, Kunststoffe, Veredlungsprodukte, Pflanzenschutzmittel und Feinchemikalien sowie Erdöl und Erdgas. Das am Rhein gelegene Werk in Ludwigshafen ist das weltweit größte zusammenhängende Chemieareal. Gleichzeitig ist das über sieben Quadratkilometer große Werksgelände der Hauptsitz der BASF-Gruppe und das Zentrum der Forschung.

Abwasserkataster (ABKA)

Die am 01.01.1992 in Kraft getretene Neufassung des Anhanges 22 zur Rahmen-Abwasserverwaltungsvorschrift verlangt die Erstellung eines detaillierten Abwasserkatasters für alle abwassereinleitenden Betriebe. Dieses wurde für die BASF Aktiengesellschaft in Ludwigshafen erstmals im Jahr 1993 erstellt, schon damals unter Mitarbeit der PTA GmbH. Die Daten aller abwasserrelevanten Betriebe sind seitdem im System ABKA (Abwasserkataster) erfasst, das einen Teil des Wasserinformationssystem (WISS) darstellt. Zur Erstellung des ABKA müssen die abwasserrelevanten Informationen (bbA-Menge, Frachten, Inhaltsstoffe etc.) des jeweiligen Betriebes und gegebenenfalls der hergestellten Produkte inklusive Teilströmen eingegeben, verarbeitet und ausgegeben werden.
Das Abwasserkataster der BASF Aktiengesellschaft unterscheidet zwei Arten von Katasterbetrieben:

• B-ABKA (betriebliches Abwasserkataster) für weniger abwasserrelevante Betriebe
• T-ABKA (teilstrombezogenes Abwasserkataster) für abwasserrelevante Betriebe

Im Herbst 2003 hat die PTA GmbH gemeinsam mit der BASF IT Services das Projekt ReEngineering des Abwasserkatasters abgeschlossen. Das Hauptziel des Re-Engineering-Projekts bestand darin, eine kontinuierliche Datenerfassung im Abwasserkataster zu ermöglichen, so dass die Daten der Betriebe jederzeit aktuell gehalten werden können.

Die Zusammenarbeit

Die langjährige Erfahrung der PTA und der BASF IT Services sowie die gute Zusammenarbeit untereinander und mit den Mitarbeitern der BASF Aktiengesellschaft haben zu diesem Erfolg geführt. Alle Beteiligten waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Ziele des Re-Engineering-Projekts

• Laufende Aktualisierung der Daten
• Komfortable zeitgemäße Windows-Oberfläche
• Flexibilität bezüglich zukünftiger funktionaler Anforderungen durch modularen Aufbau
• Integration der erfassten Minderungsmaßnahmen und wasserrechtlichen Anzeigen ins Abwasserkataster
• Behandlung von Produktstilllegungen, Verlagerungen und Ergebnissen der Betriebsmessungen
• Verfolgbarkeit bei Verlagerung eines Produktes
• Umstellung des Versionskatasters auf ein kontinuierliches Kataster mit frei wählbaren Auswertezeiträumen (Jahreskataster) und Zusammenfassung mehrerer Jahreskataster zu einem Behördenkataster
• Einfache Bedienung für Abfragen und Recherchen
• Historienverwaltung

Dieses Projekt finden Sie auch in unserer Projektdatenbank.

Dort haben Sie Zugriff auf über 3000 weitere Projektinformationen.

Die Aufgaben der PTA

Die Anforderung an die PTA GmbH war, basierend auf einem vorgegebenen Pflichtenheft, das Abwasserkataster unter Koordination der BASF IT Services zu realisieren. Entwurf, Umsetzung und Einführung des Anwendungssystems leisteten beide Unternehmen gemeinsam in enger Zusammenarbeit. Darüber hinaus erstellte die PTA die Systemdokumentation für den anschließenden Betrieb des Systems durch die BASF IT Services.
Unter anderen waren folgende Aufgaben von PTA durchzuführen:

DV-technischer Entwurf zu zahlreichen komplexen konzeptionellen Vorgaben, beispielsweise für
• das Versionskatastermanagement
• die Historienverwaltung
• die Behandlung von Produkt-Stilllegungen / -Verlagerungen und Ergebnisse der Betriebsmessungen
• die Integration von Minderungsmaßnahmen und wasserrechtlichen Anzeigen
• die Erstellung der Systemdokumentation

Kundenstimme

„Das von der PTA zusammen mit der BASF IT Services realisierte Reengineering des Abwasserkatasters erlaubt nun eine zeitnahe und effiziente Erfassung, Auswertung und Bilanzierung der relevanten Informationen für die Behörde.
Die langjährige Erfahrung der PTA und der BASF IT Services sowie die gute Zusammenarbeit untereinander und mit den Mitarbeitern der BASF Aktiengesellschaft haben zu diesem Erfolg geführt. Alle Beteiligten waren mit dem Ergebnis sehr zufrieden.“

Weitere Success Stories

Success Story als Download

Zu dem Umgang mit den hier erhobenen Daten informieren wir in unserer Datenschutzerklärung.