Dies ist eines von 4560 IT-Projekten, die wir erfolgreich mit unseren Kunden abgeschlossen haben.

Wobei dürfen wir Sie unterstützen?

Umsetzung der WiM-Prozesse (Wechselprozesse im Messwesen)

Projektdauer: 10 Monate

Kurzbeschreibung

In diesem Projekt werden die für die Abbildung des Messstellenbetriebs implementierten Geschäftsprozesse (Projektreferenz: Integration Messstellenbetrieb im Stammdatensystem) in Hinblick auf die Umsetzung der Beschlüsse der Bundesnetzagentur zu den WiM-Prozessen analysiert und angepasst. Zusätzlich wird der zugehörige Kommunikationsweg zum elektronischen Datenaustausch (Senden und Empfangen) im EDIFACT-Format konzeptioniert und realisiert.

Ergänzung

Die Stammdatenapplikation des Kunden basiert auf einer dreischichtigen, serviceorientierten Architektur (.Net-basierter Thin Client, Applikationsserver, MS SQL 2008). Die Geschäftsprozesse werden unter Berücksichtigung der vorgegebenen Fristen in der Stammdatenapplikation integriert. Die Nachrichten werden über ein bestehendes EDI-Archiv verarbeitet, welches die in Email-Anhängen enthaltenen EDIFACT-Nachrichten in ein XML-Format konvertiert, und zur Weiterverarbeitung an die Stammdatenapplikation gegeben. Beim Versand von Nachrichten werden von der Stammdatenapplikation generierte XML-Dateien vom BizTalk-Server importiert, in das EDIFACT-Format umgewandelt und an das EDI-Archiv übergeben. Dieses generiert daraus E-Mails, welche an einen E-Mail-Server übergeben werden. Die Kommunikation zwischen BizTalk-Server und EDI-Archiv erfolgt mittels Webmethoden. Die Entwicklung findet in C# basierend auf dem .Net 3.5-Framework statt. Es werden die gängigen und zum 01.10.2011 gültigen EDIFACT-Standards umgesetzt.

Fachbeschreibung

Mit den WiM-Prozessen (Wechselprozesse im Messwesen) hat die Bundesnetzagentur (BNetzA) zur Öffnung des Messwesens verlässliche und massengeschäftstaugliche Rahmenbedingungen für die an der Abwicklung des Messwesens Beteiligten geschaffen. Der Beschluss wurde am 01.04.2011 veröffentlicht und muss von den beteiligten Marktteilnehmern zum 01.10.2011 umgesetzt werden. Die Standardisierung von Geschäftsprozessen und Verträgen ermöglicht eine zügige und effiziente Kooperation der Netzbetreiber, Messdienstleister (MDL) und Messstellenbetreiber (MSB) beim Betrieb von Messstellen sowie bei der Erhebung, Verarbeitung und Verteilung der relevanten Messinformationen. Der Kunde betreibt bereits aktiv Messstellenbetrieb und plant für weitere Kunden diesen zu übernehmen. Dabei nimmt der Kunde selbst offiziell im Markt und der zugehörigen Marktkommunikation beide Rollen ein, MSB und MDL.

Überblick

Projektzeitraum01.06.2011 - 31.03.2012

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dr. Andreas Schneider

Branchenverantwortlicher Energie

Jetzt Kontakt aufnehmen

Zum Umgang mit den hier erhobenen Daten informieren wir in unserer Datenschutzerklärung.

Datei herunterladen

Zum Umgang mit den hier erhobenen Daten informieren wir in unserer Datenschutzerklärung.