Dies ist eines von 4551 IT-Projekten, die wir erfolgreich mit unseren Kunden abgeschlossen haben.

Wobei dürfen wir Sie unterstützen?

Python-Workshops mit Bezug zur Webservice-Verarbeitung auf IBM iSeries (AS/400)

Projektdauer: 4 Monate

Kurzbeschreibung

Webservices werden zunehmend genutzt, um automatisiert das Abfragen von Informationen, z. B. Lagerbeständen oder Preise für Kunden und Lieferanten zu ermöglichen. Diesbezüglich entwickelt der Kunde eine Python basierte Middleware, welche Webservices ausliest und den erhaltenen Inhalt in eine IBM iSeries (AS/400) Datenbank weiterleitet. In Zukunft möchte der Kunde in ähnlicher Vorgehensweise auch Informationen via Webservices bereitstellen. Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf der Datenbankumgebung in RPG selbst. Die Middleware reicht somit nur die benötigten Informationen von den Webservices an die Datenbank in geeignetem Format. Basierend auf einer Analyse des bestehenden Codes unterstützt die PTA die Entwickler hinsichtlich empfohlenen Vorgehensweisen und Code-Standards (z. B. PEP-8) in Python, allgemeiner Projektstruktur, Erstellen von automatisierten Tests und Handhabung von Fehlern.

Ergänzung

Die iSeries (AS/400) ist eine von IBM bereitgestellte Datenbankumgebung mit eigener Hardware. Hinsichtlich der Entwicklung bedeutet dies, dass der Python-Code direkt auf der Datenbank-Hardware läuft und die Entwickler an die von IBM bereitgestellten kompatiblen Pakete gebunden sind. Die Middleware fragt XML- oder JSON-Inhalte von den Webservices ab. Diese werden in ein Pandas-Dataframe umgewandelt, welches anschließend genutzt wird, um eine SQL-Query zum Senden an die eigentliche Datenbank zu erstellen. Da die Middleware neu erstellt wird, unterstütz die PTA die Entwickler mit Ihrer Erfahrung in zielgerichteten Workshops. Als Vorbereitung der Workshops wird der bereits erstellte Quellcode analysiert, mit Python-Standards abgeglichen und überarbeitet den Entwicklern des Kunden zur Verfügung gestellt.

Fachbeschreibung

Die Entwickler des Kunden profitieren von der Erfahrung der PTA Mitarbeiter und einer unabhängigen Überprüfung des Quellcodes. Somit wird eine gute Qualität der Middleware gewährleistet, zukünftige Wartungen vereinfacht und langfristig die Zeit der Entwickler bei der Fehlerbehebung reduziert. Der Inhalt der Workshops entsteht im engen Austausch mit den Entwicklern des Kunden, um Probleme frühzeitig zu erkennen und gemeinsam Lösungen zu finden. Insbesondere wird hierbei die möglicherweise lange Lebenszeit der Middleware sowie die Adaptierbarkeit an neue Anforderungen berücksichtigt. Weiterhin wird die langfristige Weiterbildung der Entwickler berücksichtigt, indem Code-Standards und professionelle Vorgehensweisen beim Programmieren vorgestellt werden.

Überblick

Projektzeitraum16.11.2020 - 08.03.2021

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Marcus Rödiger

Branchenverantwortlicher Handel

Jetzt Kontakt aufnehmen

Datei herunterladen