Dies ist eines von 4435 IT-Projekten, die wir erfolgreich mit unseren Kunden abgeschlossen haben.

Wobei dürfen wir Sie unterstützen?

Preisfindung auf Grundlage einer Digital Supply Chain

Projektdauer: 10 Monate

Kurzbeschreibung

Im Fokus steht die Entwicklung eines Preismodells, welches die logistischen Aufwände entlang der Wertschöpfungskette (Supply Chain) des Kunden ganzheitlich vom Auftraggeber bis zum Empfänger fair und transparent in u. a. flexiblen Preiskomponenten abbildet. Heterogene Sendungs- und Empfängerstrukturen verursachen unterschiedliche logistische Aufwände entlang der Supply Chain, woraus unterschiedliche Kosten in Form von Standort- und Transportkosten resultieren. Diese gilt es zu identifizieren, um eine verursachungsgerechte Preisgestaltung zu ermöglichen. Die PTA ermittelt relevante Datenquellen und erstellt ein Konzept für die Datenintegration. Hierzu entwickelt die PTA fachliche Abbildungsregeln und implementiert diese im Rahmen einer 'Digital Supply Chain' inklusive aller relevanten Prozesse und deren Kosten entlang der Wertschöpfungskette.

Ergänzung

Die PTA entwickelt auf Grundlage relevanter Datenquellen ETL/ELT-Prozesse, um Daten aus Systemen zu verknüpfen, deren Integration sich in der Vergangenheit als schwierig erwiesen haben. Durch den Einsatz von Analytics Funktionen (z.B. IdentityMatch) der Teradata Aster ist es möglich, Standorte aus unterschiedlichen Quellsystemen auch mit 'unscharfen' Methoden zu matchen ('Fuzzy Matching'). Mit Hilfe verschiedener String Metriken lassen sich Standorte auf Basis ihrer Geodaten (Adressen und Geokoordinaten) zuverlässig identifizieren und ermöglichen somit die Verknüpfung der bisher entkoppelten Teilprozesse der Wertschöpfungskette. Außerdem ermittelt die PTA für einen vordefinierten Zeitraum relevante KPIs entlang der Supply Chain auf Basis des bestehenden Data Warehouses (Teradata). Durch Konzeption und Entwicklung von Tableau Dashboards werden die KPIs dem Fachbereich anschaulich zur Verfügung gestellt und unterstützen den Kunden somit effektiv bei der Preisgestaltung.

Fachbeschreibung

Die im Rahmen der digitalen Wertschöpfungskette entwickelten Prozesse schaffen erstmals in einer noch nie da gewesenen Art und Weise Kostentransparenz entlang der gesamten Wertschöpfungskette und bilden somit die Voraussetzung für Konzepte wie Local Pricing oder Dynamic Pricing.

Überblick

Projektzeitraum01.12.2019 - 30.09.2020

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gerd Minners

Vertrieb

Jetzt Kontakt aufnehmen

Datei herunterladen