Dies ist eines von 4551 IT-Projekten, die wir erfolgreich mit unseren Kunden abgeschlossen haben.

Wobei dürfen wir Sie unterstützen?

Migration der Seeburger BIS Systeme auf SAP PO 7.5

Projektdauer: 5 Monate

Kurzbeschreibung

Analyse der bestehenden Seeburger BIS 5/6 Systeme und detaillierte Aufwandsschätzung für die Migration auf SAP PO 7.5. Konfiguration, Dokumentation und Test der Szenarien unter Berücksichtigung der Entwicklungsrichtlinien und Namenskonventionen des Kunden. Nutzung des B2B Integration Cockpits für EDI Szenarien.

Ergänzung

Basis der neuen Szenarien ist ein SAP PO 7.5 Single Stack System (SAP Process Orchestration/Advanced Adapter Engine AEX). Nur interne Systeme/Applikationen werden im System Landscape Directory (SLD) gepflegt. Externe Systeme (gehostet beim Partner/Kunden) werden als Business Component oder Party/Business Component im Directory angelegt. Im Enterprise Service Repository (ESR) wird ein Zwei-Komponenten-Model verwendet, Schnittstellenobjekte werden getrennt von Sender und Empfänger angelegt. Senderobjekte befinden sich in der Senderkomponente und Empfängerobjekte immer in der Empfängerkomponente. Mappings (Operational und Message/XSLT) werden in der Empfängerkomponente angelegt. Die technische Konfiguration der Schnittstellen wird im Integration Directory (ID) durchgeführt. Alle Objekte (Systeme, Kanäle etc.) zu einem Schnittstellenszenario werden in einem Configuration Scenario gebündelt. Kommunikationsadapter (Communication Channel) werden ebenfalls im ID konfiguriert.

Fachbeschreibung

Alle genutzten Seeburger BIS 5/6 Schnittstellen zu Partnern werden nach SAP PO 7.5 migriert, um eine einheitliche Systemlandschaft zu gewährleisten. Lizenz- und Betriebskosten für die Seeburger-Produkte entfallen somit. Die Betreuung und das Monitoring der Schnittstellen erfolgt zentral durch das IT-Service Team des Kunden. Im Zuge der Analyse der Seeburger BIS Systeme wurden auch die dort genutzten Abläufe und Übertragungswege betrachtet. Für die Migration nach PO erfolgt eine detaillierte Abstimmung mit den jeweiligen Partnern, ob aktuellere Möglichkeiten und Abläufe von der BIS-Plattform auf PO hinsichtlich des Technologietransfers genutzt werden können.

Überblick

Projektzeitraum02.08.2021 - 31.12.2021

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Marcus Rödiger

Branchenverantwortlicher Handel

Jetzt Kontakt aufnehmen

Datei herunterladen