Dies ist eines von 4546 IT-Projekten, die wir erfolgreich mit unseren Kunden abgeschlossen haben.

Wobei dürfen wir Sie unterstützen?

EDI-Kundenanbindungen für eingehende und ausgehende Nachrichten

Kurzbeschreibung

Die EDI-Anbindung von Kunden zum Empfang von elektronischen Bestellungen sowie zum Versand von elektronischen Bestellbestätigungen, Lieferavisen und Rechnungen zur Unterstützung der Fachabteilung E-Commerce eines Papierhändlers wird realisiert. Die EDI-Anbindung von Kunden für eingehende und ausgehende Nachrichten dient als ein wichtiger Schritt hin zur Digitalisierung in Form von Automatisierung und Konsolidierung von Prozessen.

Ergänzung

EDI-Bestellungen werden vom Käufer an den Verkäufer übertragen (z. B. FTP, E-Mail). In der Middleware 'Lobster_data' werden kundenspezifische Mappings (Profile) für das Quellformat in einem einheitlichen Zielformat (IDoc ORDERS05) aufgebaut. Ein von dort aufgerufenes Profil bereitet das IDoc noch auf und übergibt es mittels Webservice an eine Webanwendung. Diese triggert den Datenimport ins Zielsystem SAP S/4HANA, wo automatisch Aufträge generiert werden. Ausgehende IDocs (ORDRSP, DESADV, INVOIC02) werden vom SAP S/4HANA an die Webanwendung übergeben und per Webservice an 'Lobster_data' übertragen. Ein Lobster-Profil empfängt die IDocs, prüft sie und konvertiert sie in ein einheitliches, aufbereitetes IDoc-Format. Mit Hilfe einer Kennung im IDoc wird gesteuert, welches kundenspezifische Profil aufgerufen wird. Es generiert das Zielformat und überträgt es an den Käufer (z. B. FTP, E-Mail). Tätigkeitsschwerpunkte sind die Schnittstellenkoordination mit E-Commerce und die technische Umsetzung in 'Lobster_data'.

Fachbeschreibung

Die Arbeiten werden für die IT-Abteilung des Kunden im Auftrag der Fachabteilung E-Commerce ausgeführt. E-Commerce begleitet die EDI-Anbindungen fachlich und organisatorisch zur Unterstützung des eigenen Vertriebs sowie ihrer Endkunden. Der Einsatz des Tools 'Lobster_data' führt zu einer starken Prozessvereinheitlichung und Übergabe der empfangenen Daten an die vom Kunden entwickelte Middleware in strukturierter Form (IDoc). Innerhalb der Webanwendung werden die IDocs nach erfolgreicher Verarbeitung entweder sofort automatisch weitergegeben oder im Fehlerfall angehalten. Angehaltene IDocs können manuell geprüft und freigegeben werden. Nach Import der IDocs ins SAP S/4HANA werden sie nochmals geprüft, im Erfolgsfall als SAP-Auftrag angelegt oder in eine Fehlerliste eingetragen. Vom SAP S/4HANA über die Webanwendung gelangen die zu versendenden Daten (IDocs) ins 'Lobster_data', wo Generierung und Versand der ausgehenden EDI-Nachrichten im erwarteten Ziel-Format (z. B. XML, EDIFACT) an die Besteller erfolgen.

Überblick

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Marcus Rödiger

Branchenverantwortlicher Handel

Jetzt Kontakt aufnehmen

Datei herunterladen