Dies ist eines von 4560 IT-Projekten, die wir erfolgreich mit unseren Kunden abgeschlossen haben.

Wobei dürfen wir Sie unterstützen?

Datenmodell Fibu/Anbu

Projektdauer: 4 Monate

Kurzbeschreibung

Reverse Engineering des Datenmodells der Eigenentwicklung Anlagen- und Finanzbuchhaltung durch Analyse und Dokumentation von COBOL-Satzstrukturen und der Verwendung der Daten in den COBOL-Programmen. Die dazugehörige Datenbasis ist in einem ISAM-Dateisystem abgelegt. Die Informationen dienen als Eingabebestand für eine Schnittstelle zwischen Anlagen-/Finanzbuchhaltung und IDEA-Prüfsoftware.

Ergänzung

Von besonderer Bedeutung für die Ermittlung der Beziehungen der Dateien sind die Dateizugriffe in den COBOL-Programmen der als Individualsoftware entwickelten Anlagen- und Finanzbuchhaltung. D. h. mit welchen Feldern wird auf eine Datei zugegriffen. Die Art des Zugriffs spielt dabei keine Rolle. Informationen zu den technischen und fachlichen Schlüsselfeldern lassen sich zudem aus den COBOL-Satzstrukturen und den Dateidefinitionen des ISAM-Dateisystem entnehmen. Im Anschluss an die Aufbereitung der COBOL-Satzbeschreibungen mit Hilfe verschiedener Office-Tools erfolgt die Darstellung des Datenmodells mit MS Access. Einen weiteren Schritt stellt der Export des Datenmodells in eine Textdatei dar, die einer Schnittstelle von der Anlagen- und Finanzbuchhaltung zur IDEA-Prüfsoftware als Steuerungskomponente dient (siehe Projekt GDPdU-Datenträger-Überlassung).

Fachbeschreibung

Im Rahmen der digitalen Datenträgerüberlassung für die Steuerprüfung mit der IDEA-Prüfsoftware werden neben den steuerrelevanten, in Tabellen hinterlegten Daten auch die Beziehungen der einzelnen Daten untereinander benötigt. Die Speicherung von Daten in indexsequentiellen Dateisystemen lässt die Darstellung von Fremdschlüssel-Beziehungen zwischen Dateien nicht zu. In Altsystemen sind diese oft nur im Programmcode hinterlegt oder unzureichend dokumentiert. Die Feldbeschreibungen der Datensätze liegen dabei meist als zu inkludierende, in der jeweiligen Programmiersprache abgefasste Strukturen vor oder sind direkt aus dem Programmcode zu entnehmen. Ein Reverse Engineering des Datenmodells, insbesondere der Fremdschlüssel-Beziehungen ist daher nur durch Analyse der Programme und Datensatzbeschreibungen unter Einbeziehung von Fachkenntnissen aus dem Bereich Anlagen- und Finanzbuchhaltung möglich.

Überblick

Projektzeitraum01.01.2004 - 30.04.2004

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Jetzt Kontakt aufnehmen

Zum Umgang mit den hier erhobenen Daten informieren wir in unserer Datenschutzerklärung.

Datei herunterladen

Zum Umgang mit den hier erhobenen Daten informieren wir in unserer Datenschutzerklärung.