Dies ist eines von 4524 IT-Projekten, die wir erfolgreich mit unseren Kunden abgeschlossen haben.

Wobei dürfen wir Sie unterstützen?

Angebotskonfiguration für Hallenheizsysteme

Kurzbeschreibung

Die Angebotserstellung ist aktuell hochindividuell und wenig toolunterstützt. Der Prozess kostet Zeit, ist fehleranfällig und hängt hochgradig vom individuellen Wissen des Bearbeiters ab. Eine erste Checkliste zur Erfassung der groben Anforderungen eines Hallenheizsystems soll durch einen umfangreichen Konfigurator ersetzt werden, der auch vom eigenen Vertrieb genutzt wird. Die PTA ermittelt die konkreten Anforderungen und berät auf dem Weg zu einer Make-or-buy-Entscheidung. Geeignete Anbieter von Konfigurationssoftware werden evaluiert und in weiteren Schritten gemeinsam mit dem Kunden auf Eignung geprüft.

Ergänzung

Die Modellierung der zu unterstützenden Prozesse und Abläufe erfolgt in BPMN. Die funktionalen Anforderungen werden nach PTA-Standard den Prozessschritten zugeordnet. Als Informationsbasis dienen Workshops und bereits vorhandene Excel-basierte Konfigurationsbausteine sowie eine Datenflussanalyse zur Integration der Lösung in die bestehende Applikationslandschaft. Funktionale und nicht funktionale Anforderungen fließen zusammen in ein Lastenheft. Das Lastenheft wird iterativ und im Dialog mit Nutzern und potenziellen Lieferanten sukzessive verfeinert. Auf diese Weise können die Kosten gesteuert und der gemeinsame Lernprozess optimal unterstützt werden.

Fachbeschreibung

Hallenheizsysteme kommen in sehr unterschiedlichen Varianten zum Einsatz. Beispiele für Anwendungsszenarien sind Produktionshallen, Zelte, Militärhallen, Melkstände, Gewächshäuser, Sporthallen und vieles mehr. Bedingt durch den Variantenreichtum ist eine strukturierte Erhebung der Umweltbedingungen und der Anforderungen an die Heizsysteme ein wesentlicher Faktor bei der Angebotserstellung. Eine flexible Konfiguration, die die Wärmebedarfsberechnung und eine Optimierung der Ausleuchtung der Fläche mit Wärme einschließt, soll durch einen neuen, in die vorhandene Systemlandschaft integrierten Angebotskonfigurator sichergestellt werden.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dr. Andreas Schneider

Bereichsverantwortlicher Energie

Jetzt Kontakt aufnehmen

Datei herunterladen