Kurzbeschreibung:

Im Rahmen der Migration eines zentralen SAP-Systems von R/3 zu S/4HANA werden die Businessprozesse rund um den Kundenservice neu gestaltet und auf die veränderte Systemlandschaft abgestimmt. Das schließt Prozesse von der Installation, über die Wartung und Garantieleistungen ebenso mit ein wie das konsistente Handling der zugrunde liegenden Material-Stammdaten. Von der PTA werden dabei sowohl Aufgaben in der Businessanalyse als auch in der Spezifikation und Modellierung von Prozessen sowie in der Erstellung und Durchführung von Testfällen wahrgenommen. Im Wesentlichen finden diese Arbeiten mit den Zielsystemen als auch mit dem SAP Solution Manager sowie LucidChart und Adonis statt.

Ergänzung:

Im Rahmen der Migration von R/3 zu S/4HANA wird die vormals recht heterogene Systemlandschaft stärker harmonisiert. Das SAP S/4HANA-System bildet den zentralen Kern. Dieser wird ergänzt durch Systeme, welche fachliche Einzelprozesse fokussiert adressieren. Im Kontext des Kundenservice schließt dieses insbesondere Salesforce-basierte CRM- sowie Akquise-Systeme mit ein. Für ein möglichst homogenisiertes Gestalten der technisch unterschiedlich ausgeprägten Schnittstellen wird eine Middleware auf Basis von Mulesoft eingesetzt. Diese standardisierte REST-Schnittstellen ebenso, wie SOAP-Webdienste und SAP-spezifische IDoc-Interfaces.

Fachbeschreibung:

Das Leisten und Unterstützen von Kundenservice erfolgt im Kontext des Verkaufens von Geräten, die für diagnostische Analysen und Tests eingesetzt werden. Für diese Tests werden unterstützende Verbrauchsmaterialien eingesetzt. Entsprechend umfassend ist das Portfolio der Serviceleistungen aufgestellt. Im Anschluss an die Kundenakquise umfasst es vor-Ort-Analysen für die Machbarkeit von Geräteinstallationen, welche auch bauliche Maßnahmen mit einschließen. Ferner ist die Installation ganzer Laborsysteme für den Einsatz der vermittelten Geräte eine Serviceleistung. Diese geht direkt in die Gewährung von Garantieleistungen über. Unterstützend für diese erfolgt eine ganzheitliche Behandlung des Ersatzteilmanagements sowie der Retoure von Geräten im Rahmen ihres Lebenszyklus. Basis für diese Leistungen ist ein durchgängiges Vertragsmanagement. Diese Einzelleistungen werden homogenisiert in einem System auf Basis fachlicher Prozessabläufe abgebildet.