Project Description

Paulaner München Brauerei Gruppe

Success Story: Paulaner Brauerei GmbH & Co.

AIS-Mobile
PDA-basiertes Außendienst-Informations-System für Paulaner

Unternehmensporträt

Die Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG mit Sitz in München wurde 1634 gegründet. Mit einem jährlichen Ausstoß von über 2 Mio. hl ist Paulaner Bayerns größte Biermarke. Auf der Grundlage des Bayerischen Reinheitsgebotes von 1516 bietet Paulaner ein weitgefächertes Spezialitätensortiment an, je nach Jahreszeit sind es bis zu 15 verschiedene Biersorten. Paulaner Weißbier ist die Nummer 2 auf dem nationalen und internationalen Weißbier-Markt. In den wichtigsten Auslandsmärkten Italien, USA, Frankreich und Spanien ist Paulaner der führende Exporteur von bayerischen Bierspezialitäten. Zur erfolgreichen Paulaner Brauerei Gruppe gehören neben Paulaner die Marken Hacker-Pschorr (München), Auerbräu (Rosenheim) und Thurn & Taxis (Regensburg).

Die Projektidee

Neben der Reinheit des Bieres spielt ein effizientes und umfassendes Management der Kundendaten für die Paulaner Brauerei eine zentrale Rolle. Um diese Daten dem Außendienst so komfortabel und so aktuell wie möglich zur Verfügung zu stellen, wurde die Web-Anwendung AISIntranet für den Getränkehandel eingeführt. Damit wichtige Besuchs-, Kunden- und Artikeldaten für die Außendienstmitarbeiter auch vor Ort beim Kunden verfügbar sind, wurde gemeinsam mit der PTA GmbH und der b.i.t.s. GmbH, einer IT-Tochter der Schörghuber Unternehmensgruppe, das Projekt AIS-Mobile gestartet. Die Idee war, dem Außendienstmitarbeiter mit einer mobilen Lösung auf Basis von PDA-Geräten (PDA = Personal Digital Assistant) sowohl den Zugriff auf die Kundenstammdaten als auch die Erfassung von Besuchsergebnissen, z. B. Regalpflege, Planung von künftigen Kundenbesuchen, Aufnahme von Bestellungen, vor Ort zu ermöglichen. Über einen Synchronisationsmechanismus wird das mobile Offline-System an die bestehende ITUmgebung angekoppelt.
Weitere Projektziele waren unter anderem:
• Reduzierung der Durchlaufzeit und der Kosten bei gleichzeitiger Erhöhung der Datenqualität durch den Wegfall der bisherigen, aufwendigen Doppelerfassung.
• Versorgung der Außendienstmitarbeiter mit allen relevanten Informationen, die sie vor Ort zur Betreuung ihrer Kunden benötigen.
• Schnellerer Return-On-Investment als bei herkömmlichen IT-Projekten.

Die Aufgabe

Die PTA konnte bereits in der Initialisierungsphase die Auswahl der Hauptkomponenten des Mobile Computing-Systems AIS-Mobile unterstützen und die erforderliche Systemarchitektur mit konzipieren. Dazu wurden in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Paulaner Brauerei und der b.i.t.s. die vorliegenden technischen Anforderungen in verschiedenen Prototypen umgesetzt. Für die zur Verfügung stehenden Mobile Computing-Betriebsmodus und  Plattformen wurden jeweils eigene Prototypen entwickelt.
Nach Festlegung der Systemarchitektur und deren Integration in die bestehende IT-Infrastruktur begann die PTA mit der Realisierung. Dabei wurden die Maskenentwürfe der Fachabteilung als Vorlage verwendet und der Masken-Workflow für die PDA-Anwendung in permanenter, enger Zusammenarbeit optimiert.
Auch bei der von der b.i.t.s. durchgeführten Implementierung der Datenbanksynchronisation mit dem Oracle RDBMS 9i als Backend -Datenbankmanagementsystem stand die PTA beratend und unterstützend zur Seite.

Dieses Projekt finden Sie auch in unserer Projektdatenbank.

Dort haben Sie Zugriff auf über 3000 weitere Projektinformationen.

Die Lösung

Heute wird die Anwendung AIS-Mobile bei der Paulaner Brauerei auf ca. 70 PDA-Geräten vom Typ „Dell Axim“ mit dem Microsoft Windows Mobile 2003-Betriebssystem betrieben. Die PDAs sind als mobile Offline-Clients in das Paulaner Außendienst-Informations-System AIS-Intranet integriert. Bei der Erst-Synchronisation wird die Anwendung AIS-Mobile sowie das zur Datenhaltung notwendige Small Footprint-Datenbankmanagement-System Oracle 9i Lite automatisch auf den PDAs installiert. Für jeden Benutzer sind auf dem Synchronisationsserver individuelle Einstellungen für die Datendistribution abgelegt. Darüber hinaus werden bei der Erst-Synchronisation benutzerspezifische Daten aufgrund dieser Einstellungen komplett in die AIS-MobileDatenbank übertragen. Spätere Datensynchronisationen erfolgen inkrementell. Die PDA-Anwendung AIS-Mobile wurde mit der Entwicklungsumgebung Microsoft Visual Studio .NET 2003 entwickelt. Als Programmiersprache wurde C# und als Programmierplattform das .NET Compact Framework 2.0. eingesetzt.

Die Architektur

Das folgende Schaubild zeigt schematisch die Systemarchitektur für das Hard- und Softwaresystem:

Paulaner Projektinfografik

Nach dem Ende seiner Kundenbesuchstour verbindet der Außendienstmitarbeiter seinen PDA physisch mit dem Computer an seinem Heimarbeitsplatz. Über die auf dem HTTP-Übertragungsprotokoll basierende Kommunikationssoftware werden die Anwendungsdaten an den Oracle Mobile Server gesendet (In-Queue). Der im Oracle 9i Application Server als eigenständiger Prozess laufende Oracle Mobile Server sammelt aus der AIS-Intranet-Datenbank alle Daten, die den gerade verbundenen Benutzer betreffen. Diese Out-Queue wird dann zurück an den PC und den daran angeschlossenen PDA gesendet. Durch die asynchrone Verarbeitung auf dem Mobile Server wird die Übertragungsdauer auf ein Minimum reduziert. Außerdem kann aufgrund der begrenzten Ressourcen der PDAs eine Einschränkung der Datenmenge vorgenommen werden.
Als Ergebnis des Synchronisationsvorganges besteht zwischen der kompletten AIS-MobileDatenbank des Benutzers und der ihn betreffenden Teilmenge der AIS-Intranet-Datenbank im Rechenzentrum wieder ein konsistenter Datenbestand.

Kundenstimme

„Die Einführung der mobilen Lösung AIS-Mobile verlief reibungslos. Das System wird erfolgreich zur Erhebung von Besuchs-, Markt- und Verkaufsdaten genutzt.
Die realisierten Vorteile von AIS-Mobile sind:
– Höhere Mitarbeiter- und Kundenzufriedenheit
– Höhere Markttransparenz
– Effizienzsteigerung des Vertriebs
– Positive Auswirkungen auf Umsätze und Kundenbindung .“

Dr. Stephan Günther, Leiter Vertriebsinnendienst

Weitere Success Stories

Success Story als Download

Zu dem Umgang mit den hier erhobenen Daten informieren wir in unserer Datenschutzerklärung.