Die SAP NetWeaver Development Infrastructure (NWDI) kombiniert die Vorteile einer lokalen Entwicklungsumgebung mit einer serverseitigen Entwicklungslandschaft, die zentral eine konsistente Entwicklungsumgebung für Entwicklerteams zur Verfügung stellt und die Softwareentwicklung über den gesamten Lebenszyklus eines Produktes unterstützt. Von seiten der SAP sind mehrere Entwicklungsszenarien vorgeschlagen, die sich nach Teamstärke und Art des Projektes unterscheiden. Je nach Szenario werden unterschiedliche oder alle Services der NWDI während der Entwicklung verwendet. Prinzipiell zählen zu den Services: DTR, CBS, CMS. Ein Zusatzservice ist z.B. SLD (Vgl. die Glossare zu diesen Services).
Bild: Projektbild für die Branche Lebensmittel-Industrie

Harmonisierung Rohwarensysteme

Unterstützung eines internationalen Konzerns bei der Harmonisierung einer Anwendung zur Rohwarenverarbeitung. Dabei werden die Geschäftsprozesse eines ausländischen Tochterunternehmens in eine Gesamtapplikation zur Abwicklung der Rohwarenverarbeitung integriert. Die Implementierung erfolgt vor Ort in Belgien auf Basis von SAP WebDynpro mit dem Ziel, die bestehenden Anwendungen abzulösen, die auf MVS-Cobol, CICS (Mutterkonzern) und Oracle*Forms (Tochterunternehmen) basieren.

Mehr erfahren...