Human Resources (HR) Personalwirtschaftsmodul ist ein Modul im ERP-System SAP R/3 von der Firma SAP mit den Hauptgebieten Personalabrechnung (PA = Personal Accounting) und Personalentwicklung (PD = Personal Development)
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Betreuung verwaltungstechnischer Anwendungen im Kraftwerk (2014)

Betreuung und Weiterentwicklung von ca. 30 bestehenden Verwaltungsanwendungen eines Kraftwerkes sowie des internen Standard-Entwicklungsrahmens. Die Applikationen unterstützen die Bereiche Zugangsverwaltung, Personendatenverwaltung, Wachbericht, Bereitschaften, Verbandbuch, Essensbestellung. Diverse Schnittstellen zwischen den Individualsystemen sowie Kernsystemen des Kraftwerkes werden ebenfalls entwickelt, betreut und teils überwacht.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Weiterführende Betreuung verwaltungstechnischer Anwendungen im Kraftwerk

Betreuung und Weiterentwicklung von ca. 30 bestehenden Verwaltungsanwendungen eines Kraftwerkes sowie des internen Standard-Entwicklungsrahmens. Die Applikationen unterstützen die Bereiche Zugangsverwaltung, Personendatenverwaltung, Wachbericht, Bereitschaften, Verbandbuch, Essensbestellung. Diverse Schnittstellen zwischen den Individualsystemen sowie Kernsystemen des Kraftwerkes werden ebenfalls entwickelt, betreut und teils überwacht.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Handel

Upgrade SAP R/3 auf SAP ERP 6.05

Planung und Durchführung des Releasewechsels von SAP R/3 4.7 nach SAP ERP 6.05. Das Projekt umfasst zwei Zwei-System-Landschaften, ein Sandbox-System und zwei Drei-System-Landschaften, die von vier Gesellschaften genutzt werden. Mit dem Releasewechsel einher geht die Einführung des Solution Managers zur Verwaltung der Systemlandschaften und Steuerung bzw. Durchführung der Testaktivitäten. Das Projektteam erstellt auch Testpläne und Testpakete im Solution Manager und unterstützt die Fachbereiche bei der Testfallerstellung .

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Anbindung an den zentralen Personalstamm

Die Versorgung einer Gruppe bestehender Verwaltungsanwendungen mit Personeninformationen wird auf den zentralen Personalstamm umgestellt. Somit ergibt sich eine Konsolidierung der bestehenden Schnittstellenlandschaft, durch die Aufwendungen zur Pflege und Betreuung redundanter Datenübertragungen entfallen können. Ein besonderes Augenmerk dieser Anpassungen gilt der Sicherstellung einer hohen Datenqualität und -aktualität von Personendaten (effizientes Master-Data Management), die an vielen Stellen des Unternehmens verwendet werden.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Verkehr / Transport / Logistik

SAP-Datenqualitätsanalyse

Zielsetzung des Projekts ist eine Optimierung der Datenqualität und der unternehmensweiten Abläufe im Umfeld Finanzen und Personal des Kunden. Dazu sind die Datenflüsse und Prozeduren beim Einsatz der entsprechenden SAP-Module sowie aller Anwendungen in ihrem Umfeld zu analysieren und zu bewerten. Auf Grundlage der Ergebnisse ist das vorhandene Unternehmensdatenmodell fortzuschreiben sowie Handlungsempfehlungen für die angestrebte Optimierung zu erarbeiten und abzustimmen.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Anpassung des zentralen Personalstammes

Änderungen der Eingangsschnittstelle zwischen SAP HR und dem zentralen Personalstamm aufgrund einer Anpassung des Datenformates an den Informationsaustausch zwischen SAP HR und dem technischen Betriebsführungssystem machen eine grundlegende Anpassung des Datenmodells notwendig. Desweiteren wird die Datensynchronisierung an die Unternehmensgepflogenheiten angepasst. Diese erfolgt als Abfrage eines zentralen FTP-Servers in Form einer geplanten Aufgabe (Scheduled Task).

Mehr erfahren...