Scrum (deutsch: Gedränge) ist ein kundenorientierter, iterativer Prozess für die Entwicklung von Software, der die Prinzipen agiler Softwarentwicklung in die Praxis umsetzt. Der Prozess besteht aus mehreren, ineinander geschachtelten Feedback Schleifen mit den Phasen Planung, Durchführung, Überprüfung und Anpassung.(siehe http://scrum-fibel.de/)
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Endur-Unterstützung 2012

Aufgaben im Umfeld von Endur umfassen u. a. ein Projekt zur Umstellung aller Diskont- und FX-Kurven in Endur, die Konzeption und Entwicklung eines benutzerdefinierten Simulationsergebnisses sowie die Beratung und Umsetzung bei der Abbildung eines komplexeren formelbepreisten Gasliefervertrags. Darüber hinaus werden einige Analysen durchgeführt, u. a. eine Weiterentwicklung des Kreditrisikomanagements, einer Migration von Renewable-Zertifikaten auf aktuellere Zertifikatetypen, sowie einer Planung einer bevorstehenden Oracle-11-Migration.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Informations-Technologie

Scrum-Betreuung der Entwicklung webbasierter Verwaltungssoftware

Das Projekt des Kunden ist angesiedelt im Bereich der Digitalisierung von Geschäftsprozessen und der Entwicklung web–basierter Verwaltungssoftware, die mit bestehender Kundensoftware gekoppelt wird. Die PTA unterstützt das Projekt durch die Bereitstellung eines Scrum Masters, um in der Anwendung agiler Methoden zu assistieren. In diesem Zusammenhang werden geeignete Verfahren zur Analyse und Visualisierung der angewandten Arbeitsweisen erstellt, die ihrerseits die empirische Grundlage dafür liefern, dass sich Teameffizienz und Zusammenarbeitsweise in die vom Kunden gewünschte Richtung entwickeln. Darüber hinaus übernimmt die PTA im Projekt verstärkt Aufgaben der Qualitätssicherung durch Testen der entwickelten Software.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Frontend für ein Modellierungssystem

Mitarbeit im Design und in der Entwicklung eines Frontends zur Eingabe der Daten für Großhandelsverträge Strom Einkauf. Die Daten werden an weitere Systeme weitergereicht. Im ersten Schritt wird ein Berechnungsmodell zur Bewertung der Rentabilität angebunden. Das Frontend wird zunächst in Excel erstellt, sukzessive trennt man die komplette Funktionalität in eine zentrale Anwendung auf Basis ASP .net Web API mit .NET Core und eine Thin–Client (Excel oder ASP .net Web–Anwendung). Der Datenaustausch erfolgt mit Hilfe von JSON über REST APIs. Die zentrale ASP .net Anwendung übergibt die Daten an das zentrale Berechnungsmodell und speichert diese zusätzlich als Dokument in einer CosmosDB. Die gesamte Umgebung wird auf Azure gehostet. Die Fachabteilung definiert die User-Stories, die nach der Scrum-Methodik umgesetzt werden.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Entwicklung einer Real-Time Labor-Monitoring-Software

Lab Production Monitoring ist ein Stand-Alone-Softwareprodukt, welches diagnostischen Laboren erlaubt, den Zustand ihres Labors und ihrer Laborgeräte in Realtime zu verfolgen. In individualisierbaren Dashboards werden Ereignisse aus dem Labor-Workflow dargestellt. Als Datenquellen dienen die angebundene Labor-Middleware Software und die Laborgeräte Software. Die Software ist nicht darauf ausgelegt, Entscheidungen zu unterstützen, die die Behandlung von Patienten betrifft.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Handel

Monitoring und Qualitätssicherung von Webtracking-Daten

Im Rahmen des Projektes werden die von den einzelnen Webshops der Konzerngesellschaften vereinnahmten Tracking-Daten qualitätsgesichert. Dies umfasst zum einen die toolgestützte Überwachung der Daten sowie die Betreuung und Unterstützung betreffender Konzerngesellschaften bei der Problemanalyse und -behebung im Fehlerfall. Darüber hinaus wird die Ablösung der bestehenden Tracking-Lösung geplant und die Neuentwicklung begleitet.

Mehr erfahren...