Vorgehensmodell der SAP AG zur Einführung der ERP-Software SAP R/3. Die umfangreichen, gut dokumentierten, mit Vorlagen unterlegten Aktivitäten und Projektphasen werden von der PTA nicht vollständig abgewickelt, sondern auf die aus ihrer Erfahrungen für den Projekterfolg wesentlichen Aufgaben und Ergebnisse reduziert.
Bild: Projektbild für die Branche Gesundheitswesen

Weiterentwicklung des bestehenden Management-Informationssystems für ein Großklinikum

Das in einem Großklinikum bestehende Management-Informationssystem (Cockpit), das einen schnellen monatsgenauen Überblick über die definierten Steuerungsparameter erlaubt, wird in der Anzeige um die Bereiche 'Prozess', 'OP/ITS', 'Ambulanz' und Daten der Psychiatrie/Psychosomatik erweitert. Das Reporting erfolgt auf Basis des International Business Communication Standards (IBCS). Dargestellt werden weitere KPIs wie Bettensperren, Bettenauslastung, Potenzial-CM, Anzahl OPs, OP-Planstabilität, Anzahl ambulanter Fälle, Besuchsfrequenz, Belegungstage, Bewertungsrelation etc. Mit der Erweiterung um den Bereich Psychiatrie/Psychosomatik wird der Umfang der zu ermittelten Daten u.a. im Bereich 'Wirtschaftlichkeit' und 'Personal' erweitert.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Gesundheitswesen

Validierung von OP-Dokumentationen

Das Klinikum hat das Krankenhausinformationssystem ORBIS der Firma Agfa HealthCare im Einsatz. In diesem System werden u. a. auch Dokumentationen von Operationen mittels sogenannter Zeitarten wie „Saalzeit“, „Schnitt/Naht“ etc. erfasst, und jede Nacht in das angeschlossene SAP BW-System übertragen. Zur Unterstützung der Evaluierung der gepflegten OP-Dokumentationen werden verschiedene Anwendungen im SAP BW realisiert, die einen schnellen Überblick über die aktuell vorhandenen Dokumentationen für einen beliebigen Zeitraum pro Fachabteilung und/oder OP-Saal erlauben.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

SAP ERP: FI Support

Support Aufgaben im Bereich FI/CO für die Vertriebsgesellschaften in 30 Ländern in der EMEA Region, welche alle auf einem SAP System eingesetzt werden. Zur täglichen Arbeit gehört die Konzeption, Umsetzung, Trainings und das Go Live verschiedener Business Releases. U.a. werden IDOC Probleme analysiert und Verbindungen aufgesetzt, elektronischer Kontoauszug für mehrere Länder eingerichtet, gesetzliche Anforderungen umgesetzt, Payment Factory, Steuerkennzeichen, Zahlungsläufe, Mahnläufe, etc. behandelt.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Bauwirtschaft

Einrichtung eines Bestellprozesses in SAP MM

Der Kunde möchte SAP MM zur Anlage von Bestellungen nutzen. Die Bestellungen sollen sowohl manuell, als auch automatisiert per Schnittstelle angelegt werden. Die Schnittstelle wird über Webservices aufgerufen. Das entsprechende SAP-System ist bereits vorhanden, das Customizing soll aber für den Bestellvorgang erweitert werden. Die Kontierung soll auf verschiedene Objekte möglich sein (Kostenstelle, CO Innenauftrag und PSP Element). Die Bestellung wird ohne Vorgängerbelege erstellt. Zusätzlich soll der Bestellausdruck mit Adobe Forms umgesetzt werden. Zur Optimierung wird das SAP Standard Customizing an mehreren Stellen durch Entwicklungen erweitert, um dem Kunden eine Bestellanlage mit wenigen Klicks zu ermöglichen. Zusätzlich wird die Bestellanlage mittels Schnittstelle eingerichtet und als Webservice implementiert.

Mehr erfahren...