Service-Oriented Architecture (SOA)

Startseite/Referenzen/Projektdatenbank/Service-Oriented Architecture (SOA)
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Frontend für ein Modellierungssystem

Mitarbeit im Design und in der Entwicklung eines Frontends zur Eingabe der Daten für Großhandelsverträge Strom Einkauf. Die Daten werden an weitere Systeme weitergereicht. Im ersten Schritt wird ein Berechnungsmodell zur Bewertung der Rentabilität angebunden. Das Frontend wird zunächst in Excel erstellt, sukzessive trennt man die komplette Funktionalität in eine zentrale Anwendung auf Basis ASP .net Web API mit .NET Core und eine Thin–Client (Excel oder ASP .net Web–Anwendung). Der Datenaustausch erfolgt mit Hilfe von JSON über REST APIs. Die zentrale ASP .net Anwendung übergibt die Daten an das zentrale Berechnungsmodell und speichert diese zusätzlich als Dokument in einer CosmosDB. Die gesamte Umgebung wird auf Azure gehostet. Die Fachabteilung definiert die User-Stories, die nach der Scrum-Methodik umgesetzt werden.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Banken

Effektenabwicklungssystem

Die zurzeit eingesetzte Software ist in die Jahre gekommen und soll durch eine Neu–Entwicklung ersetzt werden. Die neue Software–Lösung bietet dem Anwender optimale Prozessunterstützung bei der Bearbeitung des Effektengeschäfts. Damit kann die Erfassung von Effekteneinreichungen effizienter und damit zeitsparend erfolgen. Die PTA erstellt das DV–Konzept, implementiert die Anwendung inklusive Qualitätssicherung, migriert die Altdaten und unterstützt bei der Inbetriebnahme.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Neu-Entwicklung einer Abrechnungs-Anwendung

Die zurzeit eingesetzte Software–Lösung erfüllt nicht mehr die aktuellen Anforderungen. Das begründet sich durch Veränderungen in den Prozessen, durch neu entstandene Produkte sowie regelmäßige Änderungen gesetzlicher Vorgaben. Die PTA übernimmt die Neu-Entwicklung der Anwendung, dazu zählen: Beschreibung der fachlichen Anforderungen, technische Konzeption, Umsetzung, Qualitätssicherung, Migration der Altdaten, Inbetriebnahme. Die neue Software–Lösung basiert auf der Service–orientierten Architektur und setzt fachliche Funktionen im Backend als Micro-Services um. Das Frontend ist für die Visualisierung der Informationen zuständig. Zudem existiert eine Vielzahl an Schnittstellen, die größtenteils filebasiert sind.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Versicherungen

Einführung eines „Double-Opt-in-Verfahrens“ für die Einholung einer Werbeeinwilligung

Für ein Unternehmen der Versicherungsbranche soll das Vertriebssystem angepasst werden, um es den Mitarbeitern zu ermöglichen über ein Double-Opt-in-Verfahren eine Bestätigung zu einer werblichen Einwilligungserklärung vom Kunden einzuholen, um damit die Einhaltung des UWG (Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb) zu gewährleisten. Seit dem 25.05.2018 dürfen E-Mail-Newsletter und andere E-Mails mit werblichem Inhalt nur dann versendet werden, wenn zuvor eine ausdrückliche Einwilligung der Person eingeholt worden ist. Aus diesem Grund wurde zusätzlich zu den bestehenden Verfahren zur Einholung einer werblichen Einwilligungserklärung das „Double-Opt-in-Verfahren“ eingeführt.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Schnittstellentool zum Austausch von Preisen, historischen Marktdaten und Deals im Energiehandel

Konzeption und Realisierung eines Schnittstellen-Managers. Die Anwendung wird verwendet, um Dienstleistungen im Energiehandel anzubieten. Durch eine Tradinggesellschaft werden hierfür mittels Webdiensten historische Marktdaten sowie aktuelle Preisstellungen an eine Counterparty übermittelt. Auf Basis dieser Daten können von der Gegenseite Deals per Webdienst gemeldet werden, welche seitens der Tradinggesellschaft am Markt ausgeführt werden.

Mehr erfahren...