Komponententechnologie

Startseite/Referenzen/Projektdatenbank/Komponententechnologie
Bild: Projektbild für die Branche Banken

Digitalisierung der Dokumentenübermittlung

Um die regulatorischen Anforderungen von Kreditgeschäften (u. a. lesbare ID-Karten-Kopie bei der Bank) zu erfüllen, wird eine Applikation erstellt, die diverse Standarddokumente, verlinkt mit dem entsprechenden Kreditvertrag über einen Barcode, aufnimmt und zur Vorverarbeitung (OCR, Datenanreicherung etc.) weiterleitet. Abschließend werden die ausgelesenen Informationen und aufgenommenen Dokumente in den etablierten Workflow über Oberflächenautomation (RPA) eingetaktet.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Informations-Technologie

Automatisierung von bestehenden Geschäftsprozessen

Im Zuge der Digitalisierung von Verwaltungsstrukturen unterstützt unser Kunde bei der Optimierung der Geschäftsprozesse. Dabei werden bestehende manuelle Prozesse modelliert und mittels des im Einsatz befindlichen ERP-Systems sowie der zugrunde liegenden Prozess-Engine automatisiert. Die Automatisierung von Prozessen, modelliert mit BPMN 2.0, und die operative Entwicklung von Web-Schnittstellen wird dabei von der PTA in Zusammenarbeit mit und beim Kunden vor Ort durchgeführt.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Betreuung verwaltungstechnischer Anwendungen im Kraftwerk (2018)

Betreuung und Weiterentwicklung einer Vielzahl bestehender IT-Anwendungen zur Verwaltung eines Kraftwerkes im Bereich der individuellen Softwareentwicklung. Die Applikationen in Form von Desktop- / Intranetfrontends, Datentransferschnittstellen und (Web-)Serviceanwendungen unterstützen organisatorische und fachliche Verwaltungsprozesse. Der primäre Kundennutzen besteht in der Harmonisierung / Konsolidierung der Anwendungslandschaft außerhalb SAP und technischer Betriebsführung sowie Nutzung einheitlicher, qualitätsgesicherter Datenquellen.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Lebensmittel-Industrie

Migration der Batchverarbeitung eines Rohwarensystems von COBOL nach JAVA

Die in COBOL implementierte Batchverarbeitung für das Rohwarensystem wird sukzessive durch eine zeitgemäße Java-basierte Individuallösung mit Spring-Services ersetzt. Hierbei soll eine hohe wechselseitige Kompatibilität zu den noch bestehenden COBOL-Programmen gewährleistet werden. Die Stapelverarbeitung ist nicht interaktiv und läuft nach einem zeitlich festgelegten Plan. Einzelne Jobs können aus dem Rohwarensystem manuell gestartet werden, wenn Neuberechnungen erforderlich sind.

Mehr erfahren...