Cloud Computing

Definition des NIST (National Institute of Standards and Technology): Cloud Computing ist ein Modell, das es erlaubt bei Bedarf, jederzeit und überall bequem über ein Netz auf einen geteilten Pool von konfigurierbaren Rechnerressourcen (z. B. Netze, Server, Speichersysteme, Anwendungen und Dienste) zuzugreifen, die schnell und mit minimalem Managementaufwand oder geringer Serviceprovider-Interaktion zur Verfügung gestellt werden können.
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Six Sigma Local Customization Enhancement

Unser Kunde, ein Pharma-Unternehmen, hat Probleme mit den Prozessen zur lokalen Anpassung von Diabetes Care Produkten in der Middle East Region, welche 17 Länder betrafen. Mit dem aktuell aufgesetzten Prozess ist man nicht in der Lage, einen Überblick über alle lokalen Anpassungen innerhalb des Scopes hinsichtlich des Vergleichs von regulatorischen und nicht regulatorischen Anpassungen und deren Auswirkungen zu liefern. Unsere Rolle ist, den Prozess zu reviewen und zu überarbeiten, dabei die Ziele, das Ablaufverfahren, die Freigabezyklen, die Kontrollen und die Validierung der definierten Messwerte zu betrachten aber nicht zu begrenzen.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Elektro-/ Elektronik-Industrie

Migration SugarCRM nach C4C

Migration von Accounts, Contacts und Opportunities aus einem Third-Party-CRM-System nach SAP C4C. Zu den Aufgaben gehören der Aufbau und die Abstimmung des Data-Mappings sowie die Überprüfung der als Textdateien bereitgestellte Daten vor der Durchführung des Transformations- und Ladeprozesses. Im Anschluss an die Übernahme der Daten in das Zielsystem sind die erfolgreich übertragenen Daten für das Quellsystem zur dortigen Kennzeichnung bereitzustellen.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Konzeption und Steuerung der Entwicklung von Schnittstellen zur CRM-Cloud-Lösung Salesforce

Projektziel ist die Integration einer globalen Salesforce-Lösung (Sales- und Service-Prozesse) in die heterogene Systemlandschaft eines Konzernkunden aus der Diagnostics Branche. Die PTA betreibt dabei zusammen mit den Experten der involvierten Systeme die Analyse der Kundenanforderungen und erarbeitet den Lösungsentwurf. Das Ausprägen der detaillierten Spezifikationen von ca. 30 Datenschnittstellen obliegt den Mitarbeitern der PTA. Ebenso begleiten sie steuernd die Schnittstellen durch den gesamten Software-Lebenszyklus. Dies umfasst Planung, Entwicklung, Ende-zu-Ende-Tests der ein- und ausgehenden Schnittstellen zwischen dem CRM- und verschiedenen SAP-Systemen sowie weiteren proprietären Systemen des Kunden. Daran anschließend das Ausrollen der Lösung in ca. 60 Ländergesellschaften in 14 Wellen mit Inbetriebnahme der Schnittstellen gemeinsam mit den Vertretern aus den Ländern. Die Schnittstellen werden in Zusammenarbeit mit Near- und Offshore-Teams betreut und Fehlerbehebungen koordiniert.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Weiterentwicklungsstrategie für eine Anwendungslandschaft im Energiehandel

Für einen Planungshorizont von einigen Jahren wird eine Weiterentwicklungsstrategie für eine cloudbasierte Applikationslandschaft erarbeitet. Die in der Strategie festgelegten Guidelines, Functional Footprints zu einzelnen Komponenten und die Definition einer Zielarchitektur werden mit den Anwendungsabteilungen abgestimmt und für die nächsten Jahre festgelegt. Die Weiterentwicklungsstrategie dient dem Seniormanagement als Grundlage für zukünftige Budget- und Projektentscheidungen.

Mehr erfahren...