Cloud Computing

Definition des NIST (National Institute of Standards and Technology): Cloud Computing ist ein Modell, das es erlaubt bei Bedarf, jederzeit und überall bequem über ein Netz auf einen geteilten Pool von konfigurierbaren Rechnerressourcen (z. B. Netze, Server, Speichersysteme, Anwendungen und Dienste) zuzugreifen, die schnell und mit minimalem Managementaufwand oder geringer Serviceprovider-Interaktion zur Verfügung gestellt werden können.
Bild: Projektbild für die Branche Chemie

Migration Laborauftragsverwaltung von Lotus Notes 8.5 nach MS Dynamics 365

Migration einer webbasierten Intranet-Anwendung zum Anlegen, Ausführen und Wiederfinden von Aufträgen chemischer Labors von Lotus Domino 8.5 nach MS Dynamics 365. Bei der Anwendung sind Auftragsinhalt, die Durchführung der Tests mittels Prüfmethoden sowie deren Ergebnisse und Bewertungen standardisiert in englischer Sprache hinterlegt. Statusregeln und Berechtigungen steuern den Workflow des Dokuments. Nach Auftragsabschluss wird das Dokument publiziert.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Handel

Erstellung einer Anwendung zur Rechnungskontrolle

Für die Prüfungen von Rechnungen gegen den tatsächlichen Wareneingang im Lager verwendet der Kunde bestehende COBOL–Anwendungen, welche einen Großteil der Rechnungen automatisiert verarbeiten kann und bereits langjährig im Einsatz ist. Rechnungen, welche nicht durch die Anwendungen automatisiert kontrolliert werden können, müssen vom Fachbereich manuell in einer Anwendung nachbearbeitet werden. Im Rahmen des Projekts soll eine neue, moderne Web–Anwendung realisiert werden, welche die bestehenden Anwendungen ablöst. Der bestehende Funktionsumfang wird übernommen und um eine positionsscharfe Kontrolle der Rechnungen erweitert. Des Weiteren liegt der Fokus darauf, dass die Quote der automatisiert geprüften Rechnungen erhöht und die manuelle Bearbeitung durch den Fachbereich einfacher und komfortabler wird.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Verkehr / Transport / Logistik

Datenbewirtschaftung und -modellierung für Reportingzwecke im Business Intelligence (BI) Umfeld

Mit einer Vielzahl komplexer ELT-Prozesse (Extract, Load, Transform) werden Daten aus unterschiedlichen IT-Systemen (sog. Quellsystemen) in das Enterprise Data Warehouse (EDWH) für Reportingzwecke integriert. Die Daten werden hierzu im Rahmen des Standardreportings für Auswertungszwecke modelliert, aufbereitet und unterschiedlichen Fachbereichen via sog. BI-Frontends zur Verfügung gestellt. Die PTA unterstützt sowohl bei der Datenbewirtschaftung und -integration als auch bei der Datenmodellierung und Berichterstellung (Reporting).

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Consulting

Computer-System-Validierung eines Dokumentenmanagement-Systems

Im Rahmen der Managementsystem-Zertifizierung nach ISO 13485 ist u.a. die Validierung aller (Software)-Werkzeuge gefordert, wenn diese zum Produkt oder der technischen Dokumentation beitragen. Ein zentrales IT-System ist dabei das Dokumentenmanagement-System. Dabei gilt es sicherzustellen, dass Vorgabedokumente, Vorlagen und Nachweise fehlerfrei erstellt, geprüft, freigegeben und aufbewahrt werden können. Zudem müssen die grundlegenden Anforderungen des Datenschutzes und der Datensicherheit erfüllt sein. Die PTA verantwortet das Gesamtprojekt, inklusive der Planung, der Durchführung und des Abschlusses der Validierung sowie der Nachverfolgung der offenen Punkte für den Hersteller.

Mehr erfahren...