Cloud Computing

Definition des NIST (National Institute of Standards and Technology): Cloud Computing ist ein Modell, das es erlaubt bei Bedarf, jederzeit und überall bequem über ein Netz auf einen geteilten Pool von konfigurierbaren Rechnerressourcen (z. B. Netze, Server, Speichersysteme, Anwendungen und Dienste) zuzugreifen, die schnell und mit minimalem Managementaufwand oder geringer Serviceprovider-Interaktion zur Verfügung gestellt werden können.
Bild: Projektbild für die Branche Energie

IT Enterprisearchitekturunterstützung

Interimsbesetzung einer internen Position als IT–Enterprise–Architekt. Entwurf von Zielarchitekturen, Integration von Softwaresystemen in den IT–Bebauungsplan. Unterstützung von Fachbereichen und IT–Entwicklung bei der Erstellung von Systemarchitekturen. Sowie Koordination von Entwicklung– und Betrieb bei der Anforderungsanalyse. Entwicklung eines Ende–zu–Ende Architekturprozesses, Ausarbeitung von Richtlinien und Standards bei der Nutzung von Cloudangeboten (insbesondere Azure). Einarbeitung und Einführung eines neuen Linienarchitekten.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Versicherungen

Erweiterung und Wartung von Microservices zur Abbildung von Akquise– und Verkaufsprozessen

Für eine internationale Versicherung wurden mehrere Anwendungen erstellt, in denen Akquise– und Verkaufsprozesse in BPMN abgebildet wurden. Diese Abbildung dient sowohl der Auskunftsfähigkeit zu laufenden/abgeschlossen Prozessen als auch der Koordination der Anbindung von Subsystemen. Um sich ändernden gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie Anforderungen seitens der Konsumenten gerecht zu werden, ist eine konstante Wartung/Weiterentwicklung der Anwendungen erforderlich.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Toolauswahl für ein ALM-System

Der Kunde möchte durch die Einführung eines ALM-Tools (Application Lifecycle Management) das Test– und Fehlermanagement für das gesamte Unternehmen vereinheitlichen und vereinfachen. Die PTA begleitet das Projekt in sämtlichen Phasen von der Anforderungserhebung bis zur Auswahl einer geeigneten SaaS–Lösung (Software as a Service) sowie bei der Umsetzung eines Proof of Concepts. Durch den im Projekt verfolgten Auswahlprozess wird sichergestellt, dass sowohl fachliche wie auch technische Anforderungen durch die Software bestmöglich abgedeckt werden. Die Projektleitung wird durch je einen Kunden– und einen PTA–Mitarbeiter besetzt.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Frontend für ein Modellierungssystem

Mitarbeit im Design und in der Entwicklung eines Frontends zur Eingabe der Daten für Großhandelsverträge Strom Einkauf. Die Daten werden an weitere Systeme weitergereicht. Im ersten Schritt wird ein Berechnungsmodell zur Bewertung der Rentabilität angebunden. Das Frontend wird zunächst in Excel erstellt, sukzessive trennt man die komplette Funktionalität in eine zentrale Anwendung auf Basis ASP .net Web API mit .NET Core und eine Thin–Client (Excel oder ASP .net Web–Anwendung). Der Datenaustausch erfolgt mit Hilfe von JSON über REST APIs. Die zentrale ASP .net Anwendung übergibt die Daten an das zentrale Berechnungsmodell und speichert diese zusätzlich als Dokument in einer CosmosDB. Die gesamte Umgebung wird auf Azure gehostet. Die Fachabteilung definiert die User-Stories, die nach der Scrum-Methodik umgesetzt werden.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Implementierung von PPA-Verträgen für erneuerbare Energien und deren Abwicklung

Mit dem Projekt erhält der Kunde die Möglichkeit eingekaufte Kraftwerksleistungen in seinem Erzeugungsportfolio zu managen. Die Leistungen werden hauptsächlich über erneuerbare Energieerzeugung eingekauft. Die PTA unterstützt den Kunden bei der Konzeption und der Implementierung von Softwareanpassungen und -erweiterungen in seiner Systemlandschaft. Besonders betroffen sind dabei das ETRM-System, Schnittstellen zu Vertragspartnern und zu nachgelagerten Prozessen wie Abrechnung und Reporting.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Informations-Technologie

KI-gestütztes Data Quality Center

Datenqualität ist eine Schlüsselgröße für den unternehmerischen Erfolg. Gewachsene Datenbestände enthalten häufig Duplikate und unvollständige Daten. Das führt unter anderem zu geringerer Produktivität. Ein Data-Cleansing-Modul bereinigt Duplikate auch für große Datenbestände automatisiert, optional auch mit manueller Kontrolle. Mit Hilfe eines Data Enrichment Moduls werden Daten mit Hilfe künstlicher Intelligenz angereichert und der Benutzer bei der manuellen Anlage von Datensätzen unterstützt.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Dienstleistungen

Weiterentwicklung einer Tracking-Plattform für Sportaktivitäten

Der Kunde betreibt eine Tracking-Plattform zur Erfassung von sportlichen Aktivitäten von über 30.000 Mitarbeitern, Kollegen und Partnern. Die Plattform besteht aus einer App und einer Webseite, auf der Teilnehmer ihre Aktivitäten erfassen können und Länder-Koordinatoren-Auswertungen ziehen können. Um eine möglichst hohe Nutzerbindung zu erzielen, wird die Plattform laufend weiterentwickelt. Die PTA führt dabei die Projektplanung sowie die Umsetzung und Entwicklung neuer Funktionen durch.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Dienstleistungen

Migration einer Tracking-Platform für Sportaktivitäten von AWS zu MS Azure

Der Kunde möchte seine IT-Platformen konsolidieren. In diesem Zusammenhang soll die momentan auf AWS gehostete App nach MS Azure migriert werden. Dazu gehören die Umstellung auf Container der Ruby-On-Rails-App, sowie das Einrichten eines Container-Repository auf Azure. Weiter wurde die Infrastruktur auf Azure aufgesetzt, welche viele Azure Services umfasst (Azure Conainer Instances, Azure App Service for Linux, Azure Function App, Blob-Storage-Instanz, Azure Postgres-DB sowie Azure Front Door). Für eine kontinuierliche Bereitstellung der Applikation wird eine Azure Devops CI/CD Pipeline aufgesetzt.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Chemie

Migration Laborauftragsverwaltung von Lotus Notes 8.5 nach MS Dynamics 365

Migration einer webbasierten Intranet-Anwendung zum Anlegen, Ausführen und Wiederfinden von Aufträgen chemischer Labors von Lotus Domino 8.5 nach MS Dynamics 365. Bei der Anwendung sind Auftragsinhalt, die Durchführung der Tests mittels Prüfmethoden sowie deren Ergebnisse und Bewertungen standardisiert in englischer Sprache hinterlegt. Statusregeln und Berechtigungen steuern den Workflow des Dokuments. Nach Auftragsabschluss wird das Dokument publiziert.

Mehr erfahren...