Bild: Projektbild für die Branche Gesundheitswesen

KV-Connect Modul für Individualentwicklung im Gesundheitswesen

Das Projekt beinhaltet die Erweiterung einer vom Kunden entwickelten Individualsoftware–Lösung um ein Modul zur Kommunikation über den im Gesundheitswesen etablierten Standard 'KV-Connect' per eNachrichten. Die Software–Lösung des Kunden übernimmt im Zusammenspiel mit Arztinformationssystemen (AIS) Spezialaufgaben und entlastet die AIS Hersteller von diesem Programmieraufwand. Die PTA übernimmt im Projekt die Überführung von fachlichen Anforderungen in Arbeitspakete und die programmiertechnische Aufgaben.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Informations-Technologie

Entwicklung webbasierter Verwaltungssoftware

Das Projekt des Kunden ist angesiedelt im Bereich der Digitalisierung bestehender Geschäftsprozesse und betrifft die Entwicklung web-basierter Verwaltungssoftware, die mit bestehender Kundensoftware gekoppelt wird. Die PTA unterstützt das Projekt durch die Bereitstellung von Entwicklern und eines Scrum Masters zur Unterstützung bei der Anwendung agiler Entwicklungsmethoden. In diesem Zusammenhang werden geeignete Verfahren zur Analyse und Visualisierung der angewandten Arbeitsweisen erstellt, die ihrerseits die empirische Grundlage dafür liefern, dass sich Teameffizienz und Zusammenarbeitsweise in die vom Kunden gewünschte Richtung entwickeln. Außerdem werden die Endkunden eng in den Entwicklungsprozess eingebunden und deren Zufriedenheit so gesteigert. Darüber hinaus übernimmt die PTA im Projekt Aufgaben der Qualitätssicherung durch Testen der entwickelten Software.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Versicherungen

Anbindung eines PKV-Rechenkerns an Sachbearbeiter-Clients und Host-Prozesse via Cloud-Webservice

Der bisher unter Windows / Linux / zOS ausgelieferte Rechenkern zur Tarifierung von Verträgen der privaten Krankenversicherung (PKV) soll über einen Webservice in der AWS-Cloud bereitgestellt werden. Es entfällt damit das Deployment auf die unterschiedlichen Plattformen. Dies führt zu einer Kostenersparnis sowie zu schnelleren Releasezyklen. Der in C++ geschriebene Rechenkern muss dazu in einen in Java geschriebenen Webservice gekapselt und in die Cloud deployed werden.

Mehr erfahren...