Standardsoftware-Release Upgrade

Startseite/Referenzen/Projektdatenbank/Standardsoftware-Release Upgrade
Bild: Projektbild für die Branche Energie

ITSM-Werkzeug: Migration auf aktuelle Version

Das unternehmensweit eingesetzte ITSM-Werkzeug OmniTracker der Fa. Omninet (ITSM = IT-Service Management) wird auf die aktuelle Version migriert. In diesem Zuge werden durch die PTA Anpassungen an bestehenden Datenstrukturen und Modellen, Anpassungen bestehender Anwendungs-Oberflächen an das aktuelle GUI-Design sowie Anpassungen der Anwendungsobjekte und Workflows vorgenommen. Umfangreiche Tests unter Einbeziehung der KeyUser stellen die geforderte Qualität der Migrationsarbeiten sicher.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Handel

SAP ERP 6.0: Betreuung ArchiveLink

Betreuung der Schnittstelle zum Dokumentenmanagementsystem sowie Unterstützung des Releasewechsels des ECMS (Enterprise Content Management System) im Hinblick auf die Anbindung an das SAP-Testsystem. Dazu gehören neben der Konfiguration im SAP die Parametrierung im ECMS sowie die Einrichtung eines speziellen Moduls zum Aufruf der Dokumente mit der Fax-Anzeige von Windows. Dabei wird der Solution Managers zur Steuerung bzw. Durchführung der Testaktivitäten genutzt.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Handel

Upgrade SAP R/3 auf SAP ERP 6.05

Planung und Durchführung des Releasewechsels von SAP R/3 4.7 nach SAP ERP 6.05. Das Projekt umfasst zwei Zwei-System-Landschaften, ein Sandbox-System und zwei Drei-System-Landschaften, die von vier Gesellschaften genutzt werden. Mit dem Releasewechsel einher geht die Einführung des Solution Managers zur Verwaltung der Systemlandschaften und Steuerung bzw. Durchführung der Testaktivitäten. Das Projektteam erstellt auch Testpläne und Testpakete im Solution Manager und unterstützt die Fachbereiche bei der Testfallerstellung .

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Endur Upgrade V11 auf V15

Der Kunde setzt die Standardsoftware Endur von OpenLink ein. Um zukunftsfähig zu bleiben und sich den bestmöglichen Support des Herstellers zu sichern, aktualisiert der Kunde seine Version-11-Umgebung auf die aktuellste Version (15). Hierbei unterstützt die PTA die Fachbereiche beim Design geeigneter Testfälle für den Benutzerakzeptanztest (UAT) sowie bei der Ausführung des Integrationstests. Auch die Ausführung des UAT wird begleitet. Nach der Produktivsetzung der neuen Version sind die Mitarbeiter der PTA im Post-Go-Live-Support eingebunden. Da Endur das zentrale System darstellt, bildet es essenzielle Geschäftsprozesse "Front-to-End" ab, die angemessen durch Testfälle abzudecken sind. Ferner verfügt es über eine Vielzahl von Schnittstellen, deren Funktion getestet wird.

Mehr erfahren...