Individualsoftware-Weiterentwicklung

Startseite/Referenzen/Projektdatenbank/Individualsoftware-Weiterentwicklung
Bild: Projektbild für die Branche Versicherungen

Modularisierung der Rechenkernanbindung an ein Bestandssystem für private Krankenversicherungen

Die bestehende monolithische Anwendung zur Bestandsbearbeitung der Versicherung soll so modularisiert werden, dass sie auch anderen Versicherungen als Produkt / Dienstleistung angeboten werden kann. Dabei sollen allgemeine Teile wie die Verwaltung der Verträge von den versicherungsspezifischen Teilen wie der Tarifierung getrennt werden. Hierzu wurde eine allgemeine Schnittstelle zur Tarifierung geschaffen, an die der bestehende Rechenkern der privaten Krankenversicherung angebunden werden soll.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Banken

ETF-Standardisierung

In der bestehenden Webanwendung zur Marktgerechtsheitsprüfung werden bereits implementierte Importschnittstellen und Berichtsfunktionen einem Standard angepasst. Zusätzlich wird die Möglichkeit geschaffen, neue Indexanbieter zu erfassen. Dieses schafft dem Anwender die Option, neue Importschnittstellen und Berichte für ETF-Kursdaten (ETF = exchange-traded fund) selbst anzulegen und die Berichte bei Bedarf zu konfigurieren. Ziel ist es, Kapitalverwaltungsgesellschaften mit geprüften Wertpapierkursen zu versorgen.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Banken

Erweiterung einer Anwendung zur Anlagegrenzprüfung und deren Export-Schnittstellen

Der Kunde verwendet seit Jahren eine von PTA konzipierte und erstellte Intranet-Anwendung zur Anteilspreisberechnung von Immobilien-, Spezial -und Kreditfonds. Im Rahmen einer Erweiterung der Software werden weitere Anlagegrenzprüfungsregeln implementiert. Des Weiteren werden Daten aus dieser Anwendung extrahiert und anderen System (u. a. Fondbuchhaltungssystem und Anlegerreporting) zur Verfügung gestellt.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Versicherungen

Modernisierung einer Versicherungs-Software

Erweiterung der Versicherungs-Software um Gefahren-Daten, Versorgung des Data-Warehouse mit zusätzlichen Informationen, Erweiterung der vorhandenen Schnittstellen. Von der PTA durchgeführte Tätigkeiten: Datenmodelländerungen, Schnittstellen-Ergänzungen, Erstellung zahlreicher Berechnungsfunktionalitäten, Datenmapping, Modernisierung vorhandener Komponenten. Technisch: Oracle-DB, Neuentwicklung und Anpassung von Packages, Entwicklung von Dialogmasken, technische Stammdatenübernahme.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Versicherungen

Anwendung zur Regulierung von Versicherungsschäden

Die bestehende Anwendung ist für die Verwendung mit einem Surface Notebook optimiert und wird von Regulierern verwendet, um gemeldete Schäden zu bearbeiten. Die Anwendung ist so ausgelegt, dass Schäden direkt Vorort reguliert werden können. Die PTA erweitert die Anwendung um eine automatische IBAN-Erkennungsfunktion mittels der im Surface integrierten Kamera ähnlich zu den bekannten Barcode-Scanfunktionen in Smartphones. Die ausgelesene IBAN wird zur Zahlung der Entschädigung verwendet. Um mit den sich teilweise stark voneinander unterscheidenden Kartentypen umgehen zu können, werden verschiedene Algorithmen verwendet. Des Weiteren wird eine Komponente zum Unterschreiben von Dokumenten per Touch und Stylus entwickelt und integriert, sodass Dokumente direkt Vorort und papierlos finalisiert werden können. Darüber hinaus werden verschiedene Optimierungen zur Unterstützung des Windows 10 Tablet-Modus vorgenommen, damit die Anwendung auch ausschließlich per Touch und virtueller Tastatur bedienbar ist.

Mehr erfahren...