Maschinen- und Anlagenbau

Startseite/Referenzen/Projektdatenbank/Maschinen- und Anlagenbau
Der Maschinen- und Anlagenbau, Kern der Investitionsgüterindustrie, steht als Lieferant komplexer Erzeugnisse für alle Branchen der Wirtschaft und als Bezieher technologisch anspruchsvoller Vorlieferungen im Zentrum der industriellen Leistungsfähigkeit Deutschlands. Industrie 4.0, ressourcenschonender Umweltschutz, Energieeffizienz oder Elektromobilität: Die Branche ist der Maschinen- und Produktionssysteme-Lieferant. (Quelle: http://www.bmwi.de/DE/Themen/Wirtschaft/branchenfokus,did=196364.html)
Bild: Projektbild für die Branche Maschinen- und Anlagenbau

ZUGFeRD 2.0 – Elektronische Rechnungen erzeugen

Die Richtlinie 2014/55/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über die elektronische Rechnungsstellung bei öffentlichen Aufträgen verpflichtet alle öffentlichen Auftraggeber europaweiter Vergabeverfahren, die daraus resultierenden Rechnungen elektronisch entgegennehmen und verarbeiten zu können. Im Zuge dieser Richtlinie beabsichtigt der Auftraggeber Ausgangsrechnungen, die in seinem SAP ERP 6.0 System erzeugt werden, in elektronischer Form zu erstellen und kundenbezogen zu versenden.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Maschinen- und Anlagenbau

SAP BW: Cockpit für IT-Kostenstellenrechnung mit Lumira Designer

Unterstützung beim Aufbau eines Cockpits für Kennzahlen in der Kostenstellenrechnung. Ziel des Dashboards ist es, alle IT-Kostenstellenrechnungen, die aus unterschiedlichen Gesellschaften manuell per Upload-Funktion zusammengeführt werden, zu überwachen und ggf. aus dem Dashboard heraus zu ändern. Mit einer Ampelfunktion kann der Ladestatus der einzelnen Gesellschaftsdaten in Real-Time im Dashboard angezeigt werden.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Maschinen- und Anlagenbau

DotNet-Plugin für die Motorenberechnung im CAD-Kontext

Der Kunde setzt die CAD-Software Inventor von Autodesk in Deutschland und Spanien ein. Konstrukteure sollen während der Produktkonzeption bei der Ermittlung und Konfiguration von Unternehmensproduktteilen (wie Motoren) sowie der Automatisierung von CAD-Aufgaben unterstützt werden. Gegenstand dieses Projekts ist die Unterstützung bei der Motorenauswahl in Form einer autarken .Net-Bibliothek, welche Daten und Logik zur Motorenkonfiguration beinhaltet, die in Deutschland von der Zentrale gepflegt und vorgegeben werden. Die .Net-DLL wird in der CAD-Software eingebunden, so dass .Net-Methoden zur Ermittlung von Motoren auf Basis von über 20 technischen Motoreneigenschaften in der Inventor-Programmiersprache iLogic aufgerufen werden können.

Mehr erfahren...