Testmanagement

Bild: Projektbild für die Branche Handel

Planungsunterstützung im Einzelhandel

Der global aufgestellte Kunde betreibt seit vielen Jahren eine softwaregestützte Planung von Werbeaktionen, die das Erfassen, Prüfen und Auswerten vereinfacht. Die sich ändernden globalen und regionalen Prozesse sowie die Änderungswünsche der einzelnen Abteilungen führen zu komplexen Anforderungen an die Applikation. Die PTA ist für alle Projektarbeiten inklusive Projektleitung, Business Analyse, Architektur, Entwicklung und Qualitätssicherung verantwortlich und arbeitet mit deutschlandweit verteilten Teams. Dieser Release befasst sich thematisch mit der Anpassung der Applikation an den Beschaffungsweg, einer Vereinfachung des Berechtigungssystems sowie priorisierten Änderungswünschen und Fehlern.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Medizintechnik

Operative Neuausrichtung einer Software zur Konfigurationsmigration für Laborsysteme

Für die Migration von weltweit etwa 3.000 Installationen eines Laborinformationssystems (LIS) auf das strategische Produkt des Kunden müssen Konfigurationen mit 5.000 bis 25.000 Einzelwerten übertragen werden. Ziel dieses Projektes ist die Anpassung der bestehenden Applikation auf die fachlichen und technischen Änderungen des strategischen Produkts sowie eine fundamentale Verbesserung der Performance, ohne das technische Framework und die Datenbank zu verändern.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Einführung einer Middleware-Lösung für Power-Scheduling

Im Rahmen des internationalen Gesamtprojekts stellt der Kunde seine Systemlandschaft zum Power-Scheduling um. Das bestehende System wird durch die Standardlösung DeltaXE der Firma Powel abgelöst. Zur Anbindung an interne wie externe Drittsysteme (z.B. OpenLink Endur, SAP) wird vom Kunden eine Middleware-Lösung unter Verwendung von Kafka entwickelt. Die PTA erstellt hier die fachliche Spezifikation der Schnittstellen der Middleware zu den Bestandssystemen sowie DeltaXE. Des Weiteren übernimmt die PTA die Kommunikation und Steuerung der Entwicklungsteams in Hinblick auf die Umsetzung der Schnittstellen sowie der damit verbundenen Testaktivitäten.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Banken

Effektenabwicklungssystem

Die zurzeit eingesetzte Software ist in die Jahre gekommen und soll durch eine Neu-Entwicklung ersetzt werden. Die neue Software-Lösung bietet dem Anwender optimale Prozessunterstützung bei der Bearbeitung des Effektengeschäfts. Damit kann die Erfassung von Effekteneinreichungen effizienter und damit zeitsparend erfolgen. Die PTA erstellt das DV-Konzept, implementiert die Anwendung inklusive Qualitätssicherung, migriert die Altdaten und unterstützt bei der Inbetriebnahme.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Consulting

Computer-System-Validierung eines Dokumentenmanagement-Systems

Im Rahmen der Managementsystem-Zertifizierung nach ISO 13485 ist u.a. die Validierung aller (Software)-Werkzeuge gefordert, wenn diese zum Produkt oder der technischen Dokumentation beitragen. Ein zentrales IT-System ist dabei das Dokumentenmanagement-System. Dabei gilt es sicherzustellen, dass Vorgabedokumente, Vorlagen und Nachweise fehlerfrei erstellt, geprüft, freigegeben und aufbewahrt werden können. Zudem müssen die grundlegenden Anforderungen des Datenschutzes und der Datensicherheit erfüllt sein. Die PTA verantwortet das Gesamtprojekt, inklusive der Planung, der Durchführung und des Abschlusses der Validierung sowie der Nachverfolgung der offenen Punkte für den Hersteller.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Versicherungen

Qualitätssicherung und Abnahme Bestandsführungssystem Kundenrelease

Vorbereitung und Durchführung des Abnahmetests für das Kundenstammdaten–Release eines neu entwickelten Bestandsführungssystems, welches schrittweise das Altsystem ablöst. Die Tätigkeiten umfassen im Wesentlichen die Erstellung von Testfällen, Klärung von fachlichen Lücken in den Anforderungen sowie die Durchführung der finalen Abnahme der von einem externen Dienstleister gelieferten Software. Dabei sind neben den Schnittstellen zum Altsystem auch zahlreiche Schnittstellen zu Drittsystemen zu berücksichtigen sowie die Qualität der migrierten Daten zu prüfen.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Versicherungen

Ablösung eines Altsystems zur Bestandsführung von Versicherungen

Qualitätssicherung und Test bei der Ablösung eines alten Bestandsführungssystems. Tätigkeitsschwerpunkte sind die Erstellung von Testkonzept und Testdatenkonzept, Erstellung und Verwaltung von Testfällen, Erstellung von Testdaten sowie Steuerung und Durchführung von Release-bezogenen Abnahmetests. Besondere Herausforderung stellt der durch die schrittweise Ablösung bedingte Parallelbetrieb von Altsystem und Neusystem mit getrennter Datenhaltung dar, insbesondere aufgrund der zahlreichen existierenden Schnittstellen zu umliegenden Systemen. Um das Geschäft des Kunden sicher zu stellen, werden sogenannte Ende-zu-Ende Szenarien definiert, welche die wichtigsten fachlichen Geschäftsabläufe über die bestehenden Systeme hinweg beschreiben.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Verkehr / Transport / Logistik

Teststrategie zur Anbindung von Automatik-Lagerverwaltungssystemen an bestehende Logistik-Systeme

Im Rahmen des Gesamtprojekts werden vom Kunden mehrere neue Lagerstandorte gebaut und in Betrieb genommen: Diese weisen in den verschiedenen Sortimenten (Trockensortiment und Frischdienst) differenzierte Automatisierungsgrade auf. Hierzu werden verschiedene Automatikdienstleister in die bestehende Systemlandschaft des Kunden integriert. Die PTA entwickelt für den Kunden die Teststrategie, um die Bestandssysteme, insbesondere das dezentrale Lagerverwaltungssystem, an die Systeme der verschiedenen Automatikdienstleister anzubinden und erstellt hierzu ein Testkonzept. Des Weiteren unterstützt die PTA den Kunden bei der Konzeption der Teststrategie zur Integration und Abnahme der Automatik-Lagerverwaltungssysteme für die jeweiligen Lagerstandorte. Hierfür wird eine Vorlage erstellt, aus dem die Testkonzepte der jeweiligen Lagerstandorte abgeleitet werden.

Mehr erfahren...