Dokumentation

Bild: Projektbild für die Branche Versicherungen

Modernisierung einer Versicherungs-Software

Erweiterung der Versicherungs-Software um Gefahren-Daten, Versorgung des Data-Warehouse mit zusätzlichen Informationen, Erweiterung der vorhandenen Schnittstellen. Von der PTA durchgeführte Tätigkeiten: Datenmodelländerungen, Schnittstellen-Ergänzungen, Erstellung zahlreicher Berechnungsfunktionalitäten, Datenmapping, Modernisierung vorhandener Komponenten. Technisch: Oracle-DB, Neuentwicklung und Anpassung von Packages, Entwicklung von Dialogmasken, technische Stammdatenübernahme.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Banken

Effektenabwicklungssystem

Die zurzeit eingesetzte Software ist in die Jahre gekommen und soll durch eine Neu–Entwicklung ersetzt werden. Die neue Software–Lösung bietet dem Anwender optimale Prozessunterstützung bei der Bearbeitung des Effektengeschäfts. Damit kann die Erfassung von Effekteneinreichungen effizienter und damit zeitsparend erfolgen. Die PTA erstellt das DV–Konzept, implementiert die Anwendung inklusive Qualitätssicherung, migriert die Altdaten und unterstützt bei der Inbetriebnahme.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Neu-Entwicklung einer Abrechnungs-Anwendung

Die zurzeit eingesetzte Software–Lösung erfüllt nicht mehr die aktuellen Anforderungen. Das begründet sich durch Veränderungen in den Prozessen, durch neu entstandene Produkte sowie regelmäßige Änderungen gesetzlicher Vorgaben. Die PTA übernimmt die Neu-Entwicklung der Anwendung, dazu zählen: Beschreibung der fachlichen Anforderungen, technische Konzeption, Umsetzung, Qualitätssicherung, Migration der Altdaten, Inbetriebnahme. Die neue Software–Lösung basiert auf der Service–orientierten Architektur und setzt fachliche Funktionen im Backend als Micro-Services um. Das Frontend ist für die Visualisierung der Informationen zuständig. Zudem existiert eine Vielzahl an Schnittstellen, die größtenteils filebasiert sind.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Consulting

Computer-System-Validierung eines Dokumentenmanagement-Systems

Im Rahmen der Managementsystem-Zertifizierung nach ISO 13485 ist u.a. die Validierung aller (Software)-Werkzeuge gefordert, wenn diese zum Produkt oder der technischen Dokumentation beitragen. Ein zentrales IT-System ist dabei das Dokumentenmanagement-System. Dabei gilt es sicherzustellen, dass Vorgabedokumente, Vorlagen und Nachweise fehlerfrei erstellt, geprüft, freigegeben und aufbewahrt werden können. Zudem müssen die grundlegenden Anforderungen des Datenschutzes und der Datensicherheit erfüllt sein. Die PTA verantwortet das Gesamtprojekt, inklusive der Planung, der Durchführung und des Abschlusses der Validierung sowie der Nachverfolgung der offenen Punkte für den Hersteller.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Erstellung eines BPM-Handbuchs

Die PTA unterstützt den Kunden bei der Erstellung eines BPM–Handbuchs. Dieses soll in die entsprechende Community auf der Social–Intranet–Plattform eingebettet werden um häufige Fragen, die Mitarbeiter haben könnten, zu beantworten. Ein Mitarbeiter der PTA beteiligt sich mit seiner Prozessmanagement–Expertise und wirkt bei der Strukturierung und Formulierung verschiedener Handbuch-Artikel mit. Als BPM–Suite setzt der Kunde seit Kurzem die Cloud-Software Symbio in der Web-Edition aus dem Hause Plötz und Zeller ein. Als Teil eines Vorprojekts wurden alle Unternehmensprozesse dorthin migriert. Die Ausarbeitung der Artikel erfolgt mit Hilfe von Produkten der Office-Suite und einer SharePoint–Dateiablage. Bei der Intranet-Plattform handelt es sich um eine COYO Cloudlösung.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Product Owner für Kontaktstammdaten-Modul

In dem modulbasierten System existieren viele verschiedene Module, die allesamt eine Kontaktdaten-Verwaltung benötigen. Dieses Kontaktstammdaten-Modul vereint somit alle Funktionalitäten, die für die Verwaltung von Kontakten (interne und externe Personen, Unternehmen) und die Umsetzung der DSGVO-Funktionen notwendig ist. Die PTA schreibt als Product Owner das Fachkonzept und erstellt die zugehörigen User Stories, die die Umsetzung vorbereiten.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Key-User-Workshops zu den kundenspezifischen Schnittstellen einer Salesforce-CRM-Cloud-Lösung

Flankierend zu einem globalen Projekt zur Einführung von Sales- und Serviceprozessen in einer CRM-Cloud-Lösung auf Basis von Salesforce.com bei einem Konzernkunden werden eine Reihe von Key-User-Workshops zum Thema Integration angeboten. Ziel dabei ist es, wichtigen Benutzergruppen ein Grundverständnis zur Funktionsweise der Schnittstellen zwischen dem SAP-ERP-System und Salesforce zu vermitteln. Dabei wird besonderes Augenmerk auf das Monitoring, die korrekte Interpretation inklusive der richtigen Reaktion auf Fehlermeldungen gelegt. Die Workshops mit anteiligem Trainingscharakter umfassen auch Übungen zur fachlichen Konfiguration der Schnittstellen. Damit sollen die Schulungsteilnehmer in die Lage versetzt werden bestimmte Tätigkeiten selbst durchführen zu können, ohne auf die Support-Organisation zurückgreifen zu müssen. Die Mitarbeiter der PTA sind mit der Planung, Erstellung von Präsentations- und Trainingsmaterialien und Durchführung der Workshops betraut.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Anbindung einer globalen CRM-Salesforce-Cloud-Lösung an ein neues SAP R/3-System

Zwei Ländergesellschaften eines Konzernkunden wechseln von einer lokal angepassten Installation eines SAP R/3-Systems auf ein SAP-System, das dem konzernweiten Standard folgend konfiguriert ist. Da bereits die aktuelle ERP-Instanz zum Zwecke des Austauschs von Stamm- und Bewegungsdaten mit einer CRM-Cloud-Lösung von Salesforce über eine Vielzahl von Schnittstellen verbunden ist, besteht die zentrale Herausforderung im Projekt, diese Verbindungen für die über 800 aktiven CRM-Anwender möglichst unterbrechungsfrei auf das neue System zu heben. Die PTA verantwortet die Transition der ca. 30 Schnittstellen über den gesamten Projektzeitraum hinweg – von der Planung, über die Steuerung der zu entwickelnden Anpassungen, bis zu den Tests und der Inbetriebnahme der Schnittstellen.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Abbildung veränderter Organisationsstrukturen in der Integrationsumgebung eines globalen Cloud-CRM

Mehrere Ländergesellschaften eines Konzernkunden bilden für sich jeweils eigenständige Verkaufseinheiten, während sie zuvor noch in einem Verbund von mehreren Gesellschaften ihrer Region organisiert waren. Diese strukturellen Veränderungen in der ERP-Lösung des Kunden haben unmittelbare Auswirkungen auf die Integrationsumgebung, die sich für den Austausch von Stamm- und Bewegungsdaten mit einer globalen CRM-Cloud-Lösung von Salesforce verantwortlich zeichnet. Es sind diese ungefähr 15, auf MS BizTalk implementierten Schnittstellen, die unter der Verantwortung der PTA so anzupassen sind, dass sie für die über 400 aktiven CRM-Anwender möglichst unterbrechungsfrei über diesen Übergangsprozess hinweg funktionieren. Die in diesem Zusammenhang geleisteten Tätigkeiten der PTA ziehen sich über den gesamten Projektzeitraum hinweg – von der Planung, über die Steuerung der zu entwickelnden Anpassungen, bis zu den Tests und der Inbetriebnahme der Schnittstellen.

Mehr erfahren...