Dokumentation

Bild: Projektbild für die Branche Medizintechnik

Dokumentenbereinigung für die Zulassungserneuerung eines Geräts zur Erhebung des Apgar Scores

Für einen Timer, welcher die Erhebung des Apgar-Werts Neugeborener in den ersten Lebensminuten unterstützt, strebt der Kunde die Erneuerung der Produktzulassung (EU und USA) an. Die bestehende Dokumentation entspricht dafür weder in Struktur, Inhalt noch Umfang den aktuellen regulatorischen Anforderungen. Folglich werden alle qualitäts- und regulatorisch relevanten Dokumente erarbeitet, abgestimmt, auditsicher generiert und in eine kundenspezifische Verwaltungsumgebung transferiert.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Medizintechnik

Anforderungserhebung zur Erweiterung einer Simulationssoftware für diagnostische Hochdurchsatzlabore

Die bestehende Software des Kunden erlaubt es, ein virtuelles Labor aufzusetzen und die Performance anhand virtueller Patientenproben und Datenflüsse unter verschiedenen Voraussetzungen zu testen. Im Rahmen des Projekts werden in Zusammenarbeit mit dem Kunden die Anforderungen zur Erweiterung des Instrumentenkatalogs erhoben, um Hochdurchsatzlabore möglichst realitätsnah abzubilden. Zudem werden basierend auf Anfrage des Kunden Erweiterungen bestehender Funktionalitäten konzipiert, um die Benutzbarkeit und Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Hierzu gehören Verbesserungen der Web App, des Logging und des Reporting.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Geplante Netzmaßnahmen

Im Rahmen der Erweiterung der openKONSEQUENZ-Plattform entsteht nun das Modul 'Geplante Netzmaßnahmen'. Dieses Modul ermöglicht die Verwaltung der Netzmaßnahmen, die bei Netzbetreibern vorkommen. Die PTA implementiert das Modul gemäß fachlichen und technischen Vorgaben der openKONSEQUENZ. Dabei erfolgt die Anbindung weiterer Module, wie Auth & Auth für die Benutzerverwaltung, CIM-Cache zum Abruf der Netztopologie und der SCADA-Adapter für die Kommunikation mit dem Leitsystem.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Medizintechnik

Erweiterung & Wartung einer Middleware-Komponente zur Überwachung der Probenverarbeitung in Laboren

Die Middleware des Kunden beinhaltet eine Komponente zur Überwachung der Probenverarbeitung in medizinischen Laboren. Sobald die Verarbeitung einer Probe einen vorher definierten Zeitrahmen überschreitet, informiert das System den Benutzer, um so Verzögerungsgründe zu identifizieren und den Laborbetrieb optimieren zu können. Zu diesem Zweck kann der Nutzer selbst definierte Regeln anlegen, nach denen die Komponente eine Probe zwischen definierten Stationen eines Verarbeitungsprozesses überwacht. Im Rahmen des Projektes wird die Komponente gewartet und durch neue Funktionalitäten erweitert. Diese betreffen die Konfigurationsmöglichkeiten der nutzerdefinierten Regeln, eine verbesserte Prozesslogik durch eine klarere Definition von Beendigungskriterien der Probenüberwachung sowie eine Priorisierung ausgelöster Überwachungsalarmierungen zur besseren Anpassungen an individuelle Laborbedürfnisse.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Medizintechnik

Middleware-Erweiterung zur Unterstützung automatisch gesteuerter immunologischer Testserien

Eine Middleware und ein Laborinformationssystem des Kunden werden erweitert, um ein medizinisches Messgerät zu unterstützen, das immunologische Testserien zur Diagnose von Infektionskrankheiten durchführt. Das Instrument entscheidet für jede Probe anhand vordefinierter Kriterien selbständig, welche Tests bzw. Berechnungen einer Serie ausgeführt werden. Des weiteren bestehen für jedes Serienelement mehrere Möglichkeiten, welche Messzellen und Reagenzienquellen genutzt werden. Um diese Multiplizität an Durchlaufarten und Testmaterial abzudecken, führt die Softwarelösung zum einen neue Testkategorien ein, welche die Architektur der Testreihen widerspiegeln. Zum anderen wird für das Testverfahren eine neuartige Art der Qualitätskontrolle implementiert, die es erlaubt aus dem Gesamtpool aller möglichen Kontrollergebnisse, exakt die Kombination zu bestimmen, welche dem konkreten Durchlauf einer Patientenprobe entspricht.

Mehr erfahren...