MS Visual Studio 2012

Startseite/Referenzen/Projektdatenbank/MS Visual Studio 2012
Bild: Projektbild für die Branche Automobil-Industrie

Technische Produktdatenbank

Ziel des Projektes ist die Ablösung einer bestehenden Access-Anwendung als Produktdatenbank für nur ein Produkt durch eine neuentwickelte Web-Anwendung. Das Projekt beinhaltet einen Umbau der kompletten internen Anwendungs- und Datenstruktur, eine vollumfängliche Datenaufbereitung sowie vorbereitende Analysearbeiten für die Erweiterung um weitere Produkte.Ziel des Projektes ist die Ablösung einer bestehenden Access-Anwendung als Produktdatenbank für nur ein Produkt durch eine neuentwickelte Web-Anwendung. Das Projekt beinhaltet einen Umbau der kompletten internen Anwendungs- und Datenstruktur, eine vollumfängliche Datenaufbereitung sowie vorbereitende Analysearbeiten für die Erweiterung um weitere Produkte.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Handel

Elektronische Verarbeitung von Lieferantenrechnungen

Im Rahmen der Digitalisierung der Unternehmensprozesse sollen bei der im Einzelhandel tätigen deutschen Niederlassung eines globalen Konzerns Rechnungen, die in digitaler Form von den Lieferanten übersendet werden, automatisiert in ein Vorfeldsystem zum Warenwirtschaftssystem eingespielt werden. Der aktuell bestehende Prozess bedeutet einen hohen manuellen Aufwand seitens der IT-Abteilung. Die Aufgabe ist es, die Anforderungen aufzunehmen, einen automatisierten Prozess zu konzipieren, die Umsetzung durchzuführen und die Fachabteilungen zu schulen.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Medizintechnik

Erweiterung & Wartung einer Middleware-Komponente zur Überwachung der Probenverarbeitung in Laboren

Die Middleware des Kunden beinhaltet eine Komponente zur Überwachung der Probenverarbeitung in medizinischen Laboren. Sobald die Verarbeitung einer Probe einen vorher definierten Zeitrahmen überschreitet, informiert das System den Benutzer, um so Verzögerungsgründe zu identifizieren und den Laborbetrieb optimieren zu können. Zu diesem Zweck kann der Nutzer selbst definierte Regeln anlegen, nach denen die Komponente eine Probe zwischen definierten Stationen eines Verarbeitungsprozesses überwacht. Im Rahmen des Projektes wird die Komponente gewartet und durch neue Funktionalitäten erweitert. Diese betreffen die Konfigurationsmöglichkeiten der nutzerdefinierten Regeln, eine verbesserte Prozesslogik durch eine klarere Definition von Beendigungskriterien der Probenüberwachung sowie eine Priorisierung ausgelöster Überwachungsalarmierungen zur besseren Anpassungen an individuelle Laborbedürfnisse.Die Middleware des Kunden beinhaltet eine Komponente zur Überwachung der Probenverarbeitung in medizinischen Laboren. Sobald die Verarbeitung einer Probe einen vorher definierten Zeitrahmen überschreitet, informiert das System den Benutzer, um so Verzögerungsgründe zu identifizieren und den Laborbetrieb optimieren zu können. Zu diesem Zweck kann der Nutzer selbst definierte Regeln anlegen, nach denen die Komponente eine Probe zwischen definierten Stationen eines Verarbeitungsprozesses überwacht. Im Rahmen des Projektes wird die Komponente gewartet und durch neue Funktionalitäten erweitert. Diese betreffen die Konfigurationsmöglichkeiten der nutzerdefinierten Regeln, eine verbesserte Prozesslogik durch eine klarere Definition von Beendigungskriterien der Probenüberwachung sowie eine Priorisierung ausgelöster Überwachungsalarmierungen zur besseren Anpassungen an individuelle Laborbedürfnisse.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Medizintechnik

Middleware-Erweiterung zur Unterstützung automatisch gesteuerter immunologischer Testserien

Eine Middleware und ein Laborinformationssystem des Kunden werden erweitert, um ein medizinisches Messgerät zu unterstützen, das immunologische Testserien zur Diagnose von Infektionskrankheiten durchführt. Das Instrument entscheidet für jede Probe anhand vordefinierter Kriterien selbständig, welche Tests bzw. Berechnungen einer Serie ausgeführt werden. Des weiteren bestehen für jedes Serienelement mehrere Möglichkeiten, welche Messzellen und Reagenzienquellen genutzt werden. Um diese Multiplizität an Durchlaufarten und Testmaterial abzudecken, führt die Softwarelösung zum einen neue Testkategorien ein, welche die Architektur der Testreihen widerspiegeln. Zum anderen wird für das Testverfahren eine neuartige Art der Qualitätskontrolle implementiert, die es erlaubt aus dem Gesamtpool aller möglichen Kontrollergebnisse, exakt die Kombination zu bestimmen, welche dem konkreten Durchlauf einer Patientenprobe entspricht.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Medizintechnik

Erweiterung und Wartung des elektronischen Abrechnungsverfahrens einer Middleware

Die Middleware des Kunden beinhaltet eine Komponente zur elektronischen Abrechnung von Verbrauchsmaterialien für medizindiagnostische Tests. Die Komponente erstellt Aufstellungen aller in einem definierten Zeitraum verbrauchten Reagenzien und übermittelt diese an den Lieferanten zur Abrechnung. Im Rahmen des Projektes wird die Komponente gewartet und neue Funktionalitäten entwickelt. Diese betreffen einerseits die Erweiterung unterstützter Testtypen um hämatologische und molekulardiagnostische Tests sowie KI-gesteuerte immunologische Testserien. Andererseits werden die Konfigurationsmöglichkeiten ausgebaut und so die Anpassung an individuelle Kundenwünsche gesteigert. Dies beinhaltet die Handhabe von Qualitätskontroll- und Patientenergebnissen, das Verhalten bei Testwiederholungen sowie die Art der unterstützten Verbrauchsmaterialien und ihre Abrechnung.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Weiterentwicklung der neuen debitorischen Buchungslogik eines Energiedienstleisters 2017

Die neue Buchungslogik eines Energiedienstleisters wird weiterentwickelt (siehe auch Projekt 4032), so dass jegliche Art von Buchungsvorgängen zukünftig nicht nur im eigenen Buchungskreis, sondern auch im jeweiligen Buchungskreis der Konzernschwestern automatisch gebucht werden. Im Rahmen der Fortsetzung des Projekts werden die Prozesse zunehmend automatisiert und harmonisiert im Hinblick auf die bestehenden internen Systeme und Beteiligten. Zusätzlich wird mit Hilfe neuer Sammeldokumente die Buchungs- und Rechnungsprüfung für den Empfänger erleichtert unter Berücksichtigung der steuerlichen Anforderungen.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Medizintechnik

Middleware-Erweiterung zur Unterstützung eines medizinischen Instruments der molekularen Diagnostik

Die Middleware fungiert als Schnittstelle zwischen Laborinformationssystemen und medizinischen Geräten und wird im Rahmen des Projektes erweitert, um ein molekulares Diagnostikinstrument zu unterstützen. Dieses überprüft auf Grundlage der PCR-Technologie (Polymerase Chain Reaction) verschiedene Körperflüssigkeiten auf virale Kontaminationen. Die entwickelte Lösung ermöglicht die Instrumentenfernsteuerung und -überwachung sowohl im Einzelbetrieb als auch im High-throughput-Einsatz, bei dem mehrere Geräte parallel gefahren werden.

Mehr erfahren...