MS Office 2016

Bild: Projektbild für die Branche Gesundheitswesen

Evaluation und Migration von Individualsoftware auf neue Server und Entwicklungsumgebung

Modernisierung der vorhandenen Hard– und Software auf den neuestmöglichen Stand. Evaluierung der in Frage kommenden Entwicklungsumgebung in Abstimmung mit parallel laufender Server–Planung. Die Evaluierung schließt die Überprüfung sämtlicher externer Komponenten auf Migrierbarkeit ein. Verifikation der Ergebnisse erfolgt auf virtuellen Maschinen. Zusätzlich wird für die Migration serverseitig der Datenumfang für die Migrationsdauer kalkuliert, inkl. Abhängigkeiten. Einplanung eines Rückgangs auf Altsysteme im Problemfall. Unterstützung bei Datenmigration, Relaunch der migrierten Anwendungen und Webseiten und Produktivgang. Dokumentation aller Evaluations-, Installations- und Migrationsschritte.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Gesundheitswesen

Restrukturierung Datenflusskontrolle Datawarehouse

Vollumfängliche Restrukturierung von Web–Seite und mehreren Fachanwendungen zur Prüfung und Verwaltung von Datenlieferungen. Die Umsetzung von neuen gesetzlichen Vorgaben bei paralleler Fortführung bestehender Prozesse stellt sehr hohe Anforderungen an die komplexe Verarbeitungslogik und das System. Jährlich müssen rund 30.000 Berichte erstellt und veröffentlicht werden. Diese Aufgaben bedürfen der Unterstützung von automatisierten Verfahren und einer benutzerfreundlichen Webanwendung, um eine große Anzahl von Berichtsverfahren schnell und effektiv zu bearbeiten. Die Anwendung stellt das Annahme–, Kommentierungs– und Weiterleitungsverfahren der Berichte inklusive Verarbeitungsdokumentation sicher. Die Veröffentlichung arbeitet fehlertolerant im Falle technischer Ausfälle. Die Wartbarkeit der Software hat hohe Priorität.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Versicherungen

Modernisierung einer Versicherungs-Software

Erweiterung der Versicherungs-Software um Gefahren-Daten, Versorgung des Data-Warehouse mit zusätzlichen Informationen, Erweiterung der vorhandenen Schnittstellen. Von der PTA durchgeführte Tätigkeiten: Datenmodelländerungen, Schnittstellen-Ergänzungen, Erstellung zahlreicher Berechnungsfunktionalitäten, Datenmapping, Modernisierung vorhandener Komponenten. Technisch: Oracle-DB, Neuentwicklung und Anpassung von Packages, Entwicklung von Dialogmasken, technische Stammdatenübernahme.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Betreuung verwaltungstechnischer Anwendungen im Kraftwerk

Betreuung und Weiterentwicklung einer Vielzahl bestehender IT-Anwendungen zur Verwaltung eines Kraftwerkes im Bereich der individuellen Softwareentwicklung. Die Applikationen in Form von Desktop- / Intranetfrontends, Datentransferschnittstellen und (Web-)Serviceanwendungen unterstützen organisatorische und fachliche Verwaltungsprozesse. Der primäre Kundennutzen besteht in der Harmonisierung / Konsolidierung der Anwendungslandschaft außerhalb des SAP-Systems und der technischen Betriebsführung sowie Nutzung einheitlicher, qualitätsgesicherter Datenquellen.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Erstellung eines BPM-Handbuchs

Die PTA unterstützt den Kunden bei der Erstellung eines BPM–Handbuchs. Dieses soll in die entsprechende Community auf der Social–Intranet–Plattform eingebettet werden um häufige Fragen, die Mitarbeiter haben könnten, zu beantworten. Ein Mitarbeiter der PTA beteiligt sich mit seiner Prozessmanagement–Expertise und wirkt bei der Strukturierung und Formulierung verschiedener Handbuch-Artikel mit. Als BPM–Suite setzt der Kunde seit Kurzem die Cloud-Software Symbio in der Web-Edition aus dem Hause Plötz und Zeller ein. Als Teil eines Vorprojekts wurden alle Unternehmensprozesse dorthin migriert. Die Ausarbeitung der Artikel erfolgt mit Hilfe von Produkten der Office-Suite und einer SharePoint–Dateiablage. Bei der Intranet-Plattform handelt es sich um eine COYO Cloudlösung.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Versicherungen

Anwendung zur Regulierung von Versicherungsschäden

Die bestehende Anwendung ist für die Verwendung mit einem Surface Notebook optimiert und wird von Regulierern verwendet, um gemeldete Schäden zu bearbeiten. Die Anwendung ist so ausgelegt, dass Schäden direkt Vorort reguliert werden können. Die PTA erweitert die Anwendung um eine automatische IBAN-Erkennungsfunktion mittels der im Surface integrierten Kamera. Die ausgelesene IBAN wird zur Zahlung der Entschädigung verwendet. Um mit den sich teilweise stark voneinander unterscheidenden Kartentypen umgehen zu können, werden verschiedene Algorithmen verwendet. Des Weiteren wird eine Komponente zum Unterschreiben von Dokumenten per Touch und Stylus entwickelt und integriert. Darüber hinaus werden verschiedene Optimierungen zur Unterstützung des Windows 10 Tablet-Modus vorgenommen, damit die Anwendung auch ausschließlich per Touch und virtueller Tastatur bedienbar ist. Die PTA berät und unterstützt bei der Einrichtung einer CI/CD Pipeline und bei der Umstellung von Serena Dimensions auf Git.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Key-User-Workshops zu den kundenspezifischen Schnittstellen einer Salesforce-CRM-Cloud-Lösung

Flankierend zu einem globalen Projekt zur Einführung von Sales- und Serviceprozessen in einer CRM-Cloud-Lösung auf Basis von Salesforce.com bei einem Konzernkunden werden eine Reihe von Key-User-Workshops zum Thema Integration angeboten. Ziel dabei ist es, wichtigen Benutzergruppen ein Grundverständnis zur Funktionsweise der Schnittstellen zwischen dem SAP-ERP-System und Salesforce zu vermitteln. Dabei wird besonderes Augenmerk auf das Monitoring, die korrekte Interpretation inklusive der richtigen Reaktion auf Fehlermeldungen gelegt. Die Workshops mit anteiligem Trainingscharakter umfassen auch Übungen zur fachlichen Konfiguration der Schnittstellen. Damit sollen die Schulungsteilnehmer in die Lage versetzt werden bestimmte Tätigkeiten selbst durchführen zu können, ohne auf die Support-Organisation zurückgreifen zu müssen. Die Mitarbeiter der PTA sind mit der Planung, Erstellung von Präsentations- und Trainingsmaterialien und Durchführung der Workshops betraut.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Anbindung einer globalen CRM-Salesforce-Cloud-Lösung an ein neues SAP R/3-System

Zwei Ländergesellschaften eines Konzernkunden wechseln von einer lokal angepassten Installation eines SAP R/3-Systems auf ein SAP-System, das dem konzernweiten Standard folgend konfiguriert ist. Da bereits die aktuelle ERP-Instanz zum Zwecke des Austauschs von Stamm- und Bewegungsdaten mit einer CRM-Cloud-Lösung von Salesforce über eine Vielzahl von Schnittstellen verbunden ist, besteht die zentrale Herausforderung im Projekt, diese Verbindungen für die über 800 aktiven CRM-Anwender möglichst unterbrechungsfrei auf das neue System zu heben. Die PTA verantwortet die Transition der ca. 30 Schnittstellen über den gesamten Projektzeitraum hinweg – von der Planung, über die Steuerung der zu entwickelnden Anpassungen, bis zu den Tests und der Inbetriebnahme der Schnittstellen.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Abbildung veränderter Organisationsstrukturen in der Integrationsumgebung eines globalen Cloud-CRM

Mehrere Ländergesellschaften eines Konzernkunden bilden für sich jeweils eigenständige Verkaufseinheiten, während sie zuvor noch in einem Verbund von mehreren Gesellschaften ihrer Region organisiert waren. Diese strukturellen Veränderungen in der ERP-Lösung des Kunden haben unmittelbare Auswirkungen auf die Integrationsumgebung, die sich für den Austausch von Stamm- und Bewegungsdaten mit einer globalen CRM-Cloud-Lösung von Salesforce verantwortlich zeichnet. Es sind diese ungefähr 15, auf MS BizTalk implementierten Schnittstellen, die unter der Verantwortung der PTA so anzupassen sind, dass sie für die über 400 aktiven CRM-Anwender möglichst unterbrechungsfrei über diesen Übergangsprozess hinweg funktionieren. Die in diesem Zusammenhang geleisteten Tätigkeiten der PTA ziehen sich über den gesamten Projektzeitraum hinweg – von der Planung, über die Steuerung der zu entwickelnden Anpassungen, bis zu den Tests und der Inbetriebnahme der Schnittstellen.

Mehr erfahren...