eXtensible Markup Language (XML) ist eine Beschreibungssprache für den Dokumentverarbeitungsstandard auf Basis von SGML, als Standard vorgeschlagen vom World-Wide-Web-Konsortium (W3C) und hat sich vor allem für den Austausch von Daten zwischen (betriebssystemübergreifenden) Anwendungen etabliert.
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Key-User-Workshops zu den kundenspezifischen Schnittstellen einer Salesforce-CRM-Cloud-Lösung

Flankierend zu einem globalen Projekt zur Einführung von Sales- und Serviceprozessen in einer CRM-Cloud-Lösung auf Basis von Salesforce.com bei einem Konzernkunden werden eine Reihe von Key-User-Workshops zum Thema Integration angeboten. Ziel dabei ist es, wichtigen Benutzergruppen ein Grundverständnis zur Funktionsweise der Schnittstellen zwischen dem SAP-ERP-System und Salesforce zu vermitteln. Dabei wird besonderes Augenmerk auf das Monitoring, die korrekte Interpretation inklusive der richtigen Reaktion auf Fehlermeldungen gelegt. Die Workshops mit anteiligem Trainingscharakter umfassen auch Übungen zur fachlichen Konfiguration der Schnittstellen. Damit sollen die Schulungsteilnehmer in die Lage versetzt werden bestimmte Tätigkeiten selbst durchführen zu können, ohne auf die Support-Organisation zurückgreifen zu müssen. Die Mitarbeiter der PTA sind mit der Planung, Erstellung von Präsentations- und Trainingsmaterialien und Durchführung der Workshops betraut.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Anbindung einer globalen CRM-Salesforce-Cloud-Lösung an ein neues SAP R/3-System

Zwei Ländergesellschaften eines Konzernkunden wechseln von einer lokal angepassten Installation eines SAP R/3-Systems auf ein SAP-System, das dem konzernweiten Standard folgend konfiguriert ist. Da bereits die aktuelle ERP-Instanz zum Zwecke des Austauschs von Stamm- und Bewegungsdaten mit einer CRM-Cloud-Lösung von Salesforce über eine Vielzahl von Schnittstellen verbunden ist, besteht die zentrale Herausforderung im Projekt, diese Verbindungen für die über 800 aktiven CRM-Anwender möglichst unterbrechungsfrei auf das neue System zu heben. Die PTA verantwortet die Transition der ca. 30 Schnittstellen über den gesamten Projektzeitraum hinweg – von der Planung, über die Steuerung der zu entwickelnden Anpassungen, bis zu den Tests und der Inbetriebnahme der Schnittstellen.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Abbildung veränderter Organisationsstrukturen in Integrationsumgebung eines globalen Cloud-CRM

Mehrere Ländergesellschaften eines Konzernkunden bilden für sich jeweils eigenständige Verkaufseinheiten, während sie zuvor noch in einem Verbund von mehreren Gesellschaften ihrer Region organisiert waren. Diese strukturellen Veränderungen in der ERP-Lösung des Kunden haben unmittelbare Auswirkungen auf Integrationsumgebung, die sich für den Austausch von Stamm- und Bewegungsdaten mit einer globalen CRM-Cloud-Lösung von Salesforce verantwortlich zeichnet. Es sind diese ungefähr 15 auf MS BizTalk implementierten Schnittstellen, die unter der Verantwortung der PTA so anzupassen sind, dass sie für die über 400 aktiven CRM-Anwender möglichst unterbrechungsfrei über diesen Übergangsprozess hinweg funktionieren. Die in diesem Zusammenhang geleisteten Tätigkeiten der PTA ziehen sich über den gesamten Projektzeitraum hinweg – von der Planung, über die Steuerung der zu entwickelnden Anpassungen, bis zu den Tests und der Inbetriebnahme der Schnittstellen.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Anpassungen in einer globalen Cloud-CRM-Integrationsumgebung aufgrund von Prozessänderungen im ERP

Eine große Ländergesellschaft eines Konzernkunden stellt seine ERP-internen Prozesse zum Vertragshandling komplett um. Diese organisatorisch-strukturellen Veränderungen in der ERP-Lösung des Kunden haben unmittelbare Auswirkungen auf die Integrationsumgebung, welche für den Austausch von Stamm- und Bewegungsdaten mit einer globalen CRM-Cloud-Lösung von Salesforce zuständig ist. Es sind zwei komplexe, auf MS BizTalk implementierte Schnittstellen durch Mitarbeiter der PTA so anzupassen, dass sie für die über 1.400 aktiven CRM-Anwender unterbrechungsfrei über diesen Übergangsprozess hinweg funktionieren. Die in diesem Zusammenhang geleisteten Tätigkeiten der PTA erstrecken sich über den gesamten Projektzeitraum, von der Planung, über die Steuerung der zu entwickelnden Anpassungen, bis zu den Tests und der Inbetriebnahme der Schnittstellen.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Weiterentwicklung und Wartung der Software eines analytischen Gerätes

Die Arbeiten umfassen die Wartung und Weiterentwicklung der Software eines analytischen Gerätes und deren automatisierten Integrations- und Unit-Tests. Neben den grundlegenden Funktionalitäten (Routine, QC ...) werden zusätzliche Möglichkeiten zur Verfügung gestellt. Darunter die Möglichkeit der Datenmigration über mehrere Software/Hardware-Versionen und die Verwendung von Workflow-Tests zur Performance und Ressourcen-Optimierung mit dem Gerät. Für die Workflow Tests existiert ein Designer.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Konzeption und Steuerung der Entwicklung von Schnittstellen zur CRM-Cloud-Lösung Salesforce

Projektziel ist die Integration einer globalen Salesforce-Lösung (Sales- und Service-Prozesse) in die heterogene Systemlandschaft eines Konzernkunden aus der Diagnostics Branche. Die PTA betreibt dabei zusammen mit den Experten der involvierten Systeme die Analyse der Kundenanforderungen und erarbeitet den Lösungsentwurf. Das Ausprägen der detaillierten Spezifikationen von ca. 30 Datenschnittstellen obliegt den Mitarbeitern der PTA. Ebenso begleiten sie steuernd die Schnittstellen durch den gesamten Software-Lebenszyklus. Dies umfasst Planung, Entwicklung, Ende-zu-Ende-Tests der ein- und ausgehenden Schnittstellen zwischen dem CRM- und verschiedenen SAP-Systemen sowie weiteren proprietären Systemen des Kunden. Daran anschließend das Ausrollen der Lösung in ca. 60 Ländergesellschaften in 14 Wellen mit Inbetriebnahme der Schnittstellen gemeinsam mit den Vertretern aus den Ländern. Die Schnittstellen werden in Zusammenarbeit mit Near- und Offshore-Teams betreut und Fehlerbehebungen koordiniert.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Banken

Prototyp zur Verarbeitung elektronischer Bilanzen für das Kundenrating

Im Rahmen von Kreditvergaben für Unternehmen werden deren Jahresabschlüsse zur Berechnung der Kreditkonditionen verwendet. Beginnend mit dem Jahresabschluss 2012 müssen die Jahresabschlüsse nach §5b EStG in elektronischer Form im XBRL Format den Finanzbehörden übermittelt werden. Für die Kreditbearbeitung werden diese Jahresabschlüsse bisher elektronisch erstellt, ausgedruckt, an die Bank gesendet und anschließend wieder manuell in der Bank erfasst.

Mehr erfahren...