Angular 4

Bild: Projektbild für die Branche Elektro-/ Elektronik-Industrie

Digitales Energiemanagement

Im Rahmen der digitalen Transformation erweitert das Unternehmen neben seinem Produktportfolio das Dienstleistungsangebot um eine digitale Lösung für Energiemanagement und Industrie 4.0. Damit lassen sich vielfältige Funktionen in einer Niederspannungsverteilung abbilden. Das Herzstück der Lösung ist eine webbasierte Applikation. Dieses Portal unterstützt den Anwender bei der Verwaltung, Messung, Analyse, Optimierung und Überwachung der Stromverteilungsanlagen über Internetbrowser bzw. mobile Endgeräte. Zudem kann der Anwender eine graphischen Komponente aufrufen, um seine Stromverteilungsnetze zu planen und in diesen geplanten Netzwerken Stromlastverteilung und Auslastung zu simulieren.Im Rahmen der digitalen Transformation erweitert das Unternehmen neben seinem Produktportfolio das Dienstleistungsangebot um eine digitale Lösung für Energiemanagement und Industrie 4.0. Damit lassen sich vielfältige Funktionen in einer Niederspannungsverteilung abbilden. Das Herzstück der Lösung ist eine webbasierte Applikation. Dieses Portal unterstützt den Anwender bei der Verwaltung, Messung, Analyse, Optimierung und Überwachung der Stromverteilungsanlagen über Internetbrowser bzw. mobile Endgeräte. Zudem kann der Anwender eine graphischen Komponente aufrufen, um seine Stromverteilungsnetze zu planen und in diesen geplanten Netzwerken Stromlastverteilung und Auslastung zu simulieren.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Energie

Geplante Netzmaßnahmen

Im Rahmen der Erweiterung der openKONSEQUENZ-Plattform entsteht nun das Modul 'Geplante Netzmaßnahmen'. Dieses Modul ermöglicht die Verwaltung der Netzmaßnahmen, die bei Netzbetreibern vorkommen. Die PTA implementiert das Modul gemäß fachlichen und technischen Vorgaben der openKONSEQUENZ. Dabei erfolgt die Anbindung weiterer Module, wie Auth & Auth für die Benutzerverwaltung, CIM-Cache zum Abruf der Netztopologie und der SCADA-Adapter für die Kommunikation mit dem Leitsystem.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Pharma-Industrie

Entwicklung einer grafischen Benutzeroberfläche für eine Simulationssoftware

Um die Bedienung einer Software zur Simulation eines medizinisch-diagnostischen Hochdurchsatzlabors für Benutzer zu vereinfachen, wird eine grafische Benutzeroberfläche (GUI) entwickelt, welche die gesamte Funktionalität der Simulationssoftware abdeckt. Der bisherige Weg, Simulationsanweisungen als C# Quellcode Dateien mit direkten Aufrufen von Methoden und Funktionen zu speichern, wird vollständig überarbeitet und ersetzt durch ein neues Speicherformat, welches die benutzergesetzten Simulationsanweisungen als serialisierte JSON-Objekte abspeichert. Um die Rückwärtskompatibilität bereits erstellter Simulationsanweisungen zu gewährleisten, wird ein Konvertierungsprogramm entwickelt, welches in der Lage ist, C# Simulationsanweisungen in JSON-Dateien umzuwandeln. Die GUI wird als webbasierte Client/Server Applikation konzipiert und umgesetzt.

Mehr erfahren...
Bild: Projektbild für die Branche Gesundheitswesen

Reengineering einer Datenkommunikationsplattform

Grundlegendes Reengineering einer Datenkommunikationsplattform für den maschinellen Datenaustausch in der gesetzlichen Krankenversicherung. Das System stellt dabei von der Datenannahme, der Ent- und Verschlüsselung, der Bereitstellung der Daten für weiterverarbeitende Anwendungen bis hin zur sicheren Verteilung an den Datenempfänger eine Reihe an konfigurierbaren Funktionen zur Verfügung. Die Verarbeitung variiert dabei zwischen der Weiterleitung von sehr vielen kleinen Dateien bis hin zu Datenpaketen mit einem Umfang von mehreren Gigabyte. Die Anwendung wird als Shared Service betrieben und von unterschiedlichen Endkunden gemeinsam genutzt.

Mehr erfahren...