Kurzbeschreibung:

An eine SAP Retail-Installation wird ein weiteres Logistikverteilzentrum eines externen Dienstleisters angebunden. Die Kommunikation nutzt die Funktionen, die für die bereits bestehenden Läger implementiert wurden.

Ergänzung:

Für das neue Lager ist ein weiteres Lagerverwaltungssystem (LVS) anzubinden, das von der Firma Active Logistics entwickelt und betreut wird. Dabei werden die auf SAP-Standard-Idocs basierenden Nachrichten verwendet, um sowohl Stammdaten als auch Bewegungsdaten zwischen den Systemen auszutauschen.

Fachbeschreibung:

Das LVS wird mit den erforderlichen Artikelstammdaten versorgt, so dass die über SAP Bestellungen georderte Handelsware im Lager vereinnahmt und gelagert werden kann. Für den Verkauf sind Umlagerungsbestellungen bei inländischen Filialen und Kundenaufträge für ausländische Märkte zu unterstützen, so dass sowohl die Wareneingänge im Lager als auch die Warenausgänge zu den Märkten abgewickelt und letztlich in SAP Retail verbucht werden können.