Kurzbeschreibung:

Länderspezifische Weiterentwicklung und Betreuung einer kundenspezifisch angepassten Standardsoftware in den Bereichen Anlagenbuchhaltung/Finanzbuchhaltung und Sales and Distribution.

Ergänzung:

Optimierungsanforderungen betreffend der Dialogverarbeitung werden durch eine Zusammenfassung von Eingabefeldern in einer Dialogmaske realisiert. Desweiteren unterstützen Eingabehilfen und Vorbelegungen von Werten in der Eingabemaske die Steigerung der Performance. Weiterhin werden kundenspezifische Anforderungen für das Reporting mittels der ALV-Technik aufbereitet. Für das optimierte Dialogverfahren sind Übersichtstransaktionen für das Customizing zu gestalten und zu entwickeln.

Fachbeschreibung:

Für mehrere europäische Länder sind sowohl in der Finanzbuchhaltung, wie in der Anlagenbuchhaltung, sowie im SD-Modul, welches für das interne Anlagenwesen eingesetzt wird, die länderspezifischen gesetzlichen Belange für das Rechnungswesen zu erstellen. In der Mehrzahl sind hierbei Anlagenrechnungen und Rechnungen zu Kosten zu verbuchen. Die Verbuchung erfolgt sowohl im Brutto- wie auch im Nettoverfahren betreffend Steuern und Skonto. In der Anlagenbuchhaltung sind Verschiebungen zwischen Firmen per Leasing umzusetzen.