Kurzbeschreibung:

Es wird bei der Erstellung von XSLT-Skripten zur Generierung von kundenspezifischen Austauschformaten für Produktkataloge unterstützt. Neben der konkreten Implementierung wird auch allgemeines Know-how im Bereich XML/XSLT vermittelt.

Ergänzung:

In Form von mehreren ein- bis zweitägigen Workshops werden anhand von konkreten Kundenanforderungen entweder bestehende XSLT-Skripte verbessert oder auch komplett neu angelegt. Zusätzlich wird auch allgemeines Know-how rund um XML und XSLT vermittelt. Als XSLT-Entwicklungstool kommt dabei Altova XMLSpy zum Einsatz.

Fachbeschreibung:

Das Unternehmen beliefert überwiegend B2B-Kunden mit Papierprodukten. Da diese von den Kunden dann häufig weiterverkauft werden, besteht fast immer die Anforderung, dass die Kunden die relevanten Informationen über die Produkte in einem Austauschformat erhalten, welches von ihren eigenen Systemen direkt verarbeit werden kann (z.B. das BMEcat Format). Dies erreicht das Unternehmen dadurch, dass deren IT-System beim Exportieren der Kataloge ein Postprocessing mit XSLT-Skripen erlaubt. Die XSLT-Skripte beschreiben dann die kundenspezifische Aufbereitung für jeden einzelnen Kunden.