Kurzbeschreibung:

Im Projektabrechnungssystem werden von allen 15.000 Mitarbeitern des Kunden die auf Projekte oder Kostenverrechnungsstellen (Gemeinkosten) gearbeiteten Zeiten erfasst. Am Monatsende werden diese Zeiterfassungsbögen vom Mitarbeiter und Vorgesetzten elektronisch unterzeichnet. Das ist die Basis für die Abrechnung mit den Zuwendungsgebern und die Prüfung durch die Wirtschaftsprüfer.

Ergänzung:

Das Abrechnungssystem wird als Web-Anwendung realisiert. Das MVC2 Konzept wird mittels Struts und JSP Seiten umgesetzt. Die Business-Logik wird logisch von der Präsentationsschicht getrennt um in der zweiten Ausbaustufe die physikalische Trennung der Schichten zu ermöglichen. Dafür werden die Use-Case Controller, die die Business-Logik abbilden in Session-EJB gekapselt. Die Anwendung wird in das Mitarbeiterportal integriert. Die Anmeldung im Portal erfolgt mittels Zertifikat. Die Authentifizierung an der Anwendung erfolgt danach per SingleSignOn. Anwenderinformationen werden über das vom Server aus dem Zertifikat generierte Token aus dem Aktive Directory ermittelt. Die Datenbasis der Anwendung wird in die des ERP Systems integriert. Auf bestehende Tabellen wird nur lesend zugegriffen. Alle erfassten Daten werden in Tabellen geschrieben, die nur von der Anwendung verwendet werden. Die Daten werden mit dem Abschluss der Erfassung für den aktuellen Monat durch eine Stored-Procedure in das ERP System übernommen.

Fachbeschreibung:

Das Projekt wurde aus zwei Gründen aufgesetzt: 1.) Das bisherige Vorgehen der Zeiterfassung auf Papier durch 15.000 Mitarbeiter und nachfolgendes Einpflegen der Daten in das ERP System wurde als fehleranfällig und sehr Personalaufwändig erkannt. 2:) Gab es immer wieder Probleme bei der Prüfung der Projektabrechnung durch die Zuwendungsgeber bzw. die Wirtschaftsprüfer. Diese Probleme werden durch das System behoben. Die Daten stehen direkt nach dem Abschluss der Erfassung im ERP System zur Verfügung und können für Projektabrechnung und -controlling sowie Prognoserechnungen eingesetzt werden. Durch die Zertifizierung und den in der Anwendung implementierten Workflow mit der digitalen Signatur der Zeiterfassungsbögen wird die Qualität der Zeiterfassung (und damit die der Projektabrechnung) erhöht. Damit steigt die Prüfungssicherheit.