LISt Processing (LISP) ist eine funktionale (objektorientierte) Programmiersprache, die 1950 von John McCarthy an der Stanford Univ. entwickelt und wegen der Fähigkeit zur Selbstmodifikation der "Künstlichen Intelligenz" (KI) zugeordnet wurde.